3.L | Dienstag, 7. Juli 2015 (BKZ)
Einwöchiges Trainingslager hat gestern begonnen

^^^ Traditionell schwitzen die SG-Kicker eine Woche lang
beim Trainingslager in Walchsee/Tirol (Archivfoto 2014)

Ohne Hägele, aber mit Renneke ins Trainingslager

Drittligist aus Großaspach bereitet sich in Walchsee vor

(hes). Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach hat sich gestern Vormittag auf den Weg ins Trainingslager im österreichischen Walchsee gemacht. Bis zum Sonntag bereitet sich die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm dort auf die neue Saison vor. Ein Testspiel haben die Schwaben auch festgezurrt. Am Samstag, 11. Juli, um 16 Uhr trifft der Sonnenhof in Waldsee auf den SV Wacker Burghausen, der in der Regionalliga Bayern beheimatet ist. Beim Trainingslager in Walchsee ist Probespieler Bashkim Renneke dabei. Den 22-Jährigen von Arminia Bielefeld, der fürs Mittelfeld oder den Sturm infrage kommt, will Coach Rehm weiterhin testen.

Hingegen wurde Kapitän Daniel Hägele inzwischen operiert. Ihm wurde ein Teil des Schleimbeutels im rechten Knie entfernt. Den 1:0-Heimsieg im Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen hatte sich Hägele auf Krücken angeschaut. Er wird voraussichtlich in sechs Wochen ins Mannschaftstraining zurückkehren. Demzufolge ist Hägele sicher nicht bei der Generalprobe vor dem ersten Spiel der Drittliga-Saison dabei. Am Samstag, 18. Juli, um 14 Uhr trifft Großaspach in Beilstein auf den Regionalligisten FC Homburg.

Unterdessen hat Fabian Aupperle einen neuen Verein gefunden. Der Defensivspieler hat mit dem Profifußball aufgehört und sich nun dem FC Erding, der in der Bezirksliga Oberbayern angesiedelt ist, angeschlossen.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 7. Juli 2015

Das Hotel Panorama, die Herberge in dieser Woche

Schon seit Jahren ein zuverlässiger Partner ist die Familie Münsterer in Kössen, unmittelbar angrenzend am Ferienort Walchsee. Der SG-Tross ist im Hotel Panorama seit jeher bestens untergebracht und bietet mit dem nahegelegenen Trainingsplatz des SV Walchsee beste Trainingsvoraussetzungen. Man darf davon überzeugt sein, auch dieses Jahr können sich die Spieler wieder auf ein erfolgreiches, wenn auch schweißtreibendes, Trainingslager in familiärer Umgebung freuen.

So sind die Großaspacher untergebracht: