3.L | Mittwoch, 17. Juni 2015 (tai)
Neuzugang Gurski komplettiert das Trainerteam

Michael Gurski wird neuer Torwart-Trainer

(pm) Der neue Torwart-Trainer der SG Sonnenhof Großaspach heißt Michael Gurski. Der 36-Jährige erhält bei den Aspachern einen Vertrag bis zum Saisonende.

Nach dem lockeren Aufgalopp zum Trainingsstart am Montag und dem Laktattest am gestrigen Dienstag steht heute die erste Doppeleinheit für die Spieler der SG Sonnenhof Großaspach auf dem Programm. Mit dabei ist dann auch Michael Gurski. Der gebürtige Tübinger erhält im Fautenhau einen Vertrag bis zum 30.06.2016 und wird zukünftig die Torhüter des Drittligateams betreuen.

Für den 36-Jährigen, der in Bad Cannstatt wohnt, aus der Region stammt und unter anderem bereits für die Stuttgarter Kickers, den SV Sandhausen, den SV Wehen Wiesbaden oder den SSV Reutlingen als Schlussmann aktiv war, ist es die erste Station im Trainergeschäft. In der abgelaufenen Saison war Gurski noch als Ersatztorhüter für Arminia Bielefeld aktiv und durfte am letzten Spieltag in der mechatronik Arena den Aufstieg in die 2. Bundesliga feiern. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe. Die SG Sonnenhof Großaspach kenne ich schon lange, der Verein hat sich toll entwickelt und eine klare Philosophie. Gleichzeitig ist diese Region meine Heimat, weshalb es natürlich toll ist, gerade hier tätig sein zu dürfen“, so Gurski bei seiner heutigen Vertragsunterschrift.

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas: „Für uns war wichtig, dass die Planstelle des Torwarttrainers frühzeitig besetzt wird und der neue Trainer voll ins Team passt. Das ist uns gelungen. Mit Michael Gurski haben wir einen jungen, ehrgeizigen Trainer für uns gewinnen können, der trotz seines jungen Alters über einen großen Erfahrungsschatz verfügt, von dem unsere Torhüter extrem profitieren können.“

Gurski darf bei den anstehenden Trainingseinheiten einen weiteren Testspieler für die Torhüterposition begrüßen. Der 19-jährige Torhüter Kevin Broll, derzeit noch beim Regionalligisten FC Homburg unter Vertrag, hat die Möglichkeit sich für einen Platz im Kader bei der SG zu empfehlen. Außerdem wird Stürmer Pascal Breier (zuletzt VfB Stuttgart II) an den Trainingseinheiten des Drittligisten teilnehmen, um sich fit zu halten.