3.L | Freitag, 12. Juni 2015 (tai)
Sebastian und Nico verlängern längerfristig

Jüllich und Schiek verlängern ihre Verträge

(PM) Die Kaderplanungen der SG Sonnenhof Großaspach schreiten weiter voran. Mit Nicolas Jüllich und Sebastian Schiek haben zwei Leistungsträger der letztjährigen Saison ihre auslaufenden Verträge verlängert.

Seit November 2013 ist Nicolas Jüllich für die SG Sonnenhof Großaspach aktiv und hat für den Verein seitdem 48 Pflichtspiele absolviert. Der zentrale Mittelfeldspieler ist alles andere als ein Lautsprecher und überzeugt vielmehr durch seine ruhige, mannschaftsdienliche Spielweise. Heute hat der 25-Jährige, der in früheren Jahren auch bereits für den FC Bayern München II und den 1. FC Saarbrücken spielte, seinen auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre bis zum 30.06.2017 verlängert. „Ich fühle mich hier sehr wohl und freue mich jetzt schon auf die neue Spielzeit. Wir haben gemeinsam ein großes Ziel vor Augen und hierzu werde ich meinen Teil beitragen“, so Jüllich bei seiner heutigen Unterschrift.

Seinen auslaufenden Vertrag gleich um weitere drei Jahre bis zum 30.06.2018 hat heute auch Jüllichs Freund und Mannschaftskamerad Sebastian Schiek verlängert. Der Rechtsverteidiger stieß Ende August 2014 vom Karlsruher SC zu den Aspachern und konnte sofort einen Einstand nach Maß feiern. In seiner ersten Partie im Fautenhau gegen den VfB Stuttgart II wurde Schiek in der 70. Spielminute von Chefcoach Rüdiger Rehm eingewechselt und köpfte 13 Minuten später zum vielumjubelten 3:3-Ausgleich ein. Danach benötigte der 25-Jährige etwas Eingewöhnungszeit, stabilisierte sich aber während des Saisonverlaufs zunehmend und zeigte insbesondere in den Partien des letzten Drittels der abgelaufenen Spielzeit starke Leistungen. „Wir sind hier ein echtes Team. Wir gehen alle sehr offen miteinander um, jeder bringt sich ein und kann sich dadurch auch individuell weiterentwickeln. Ich habe mich hier sehr gut eingelebt und freue mich auf den Trainingsauftakt am kommenden Montag“, so Schiek.

Joannis Koukoutrigas ist froh, die Gespräche mit Jüllich und Schiek erfolgreich abgeschlossen zu haben. „Wir wollten von Anfang an mit Nico und Sebastian verlängern und sind wie immer ehrlich miteinander umgegangen. Beide Spieler wissen, dass die SG ein ganz besonderer Verein ist. Und umgekehrt sind wir vom sportlichen Potential und den charakterlichen Eigenschaften von Nico und Sebastian absolut überzeugt“, so der Sportdirektor.