3.L | Freitag, 22. Mai 2015 (BKZ/tai)
Heute ab 12:30 Uhr steigt die Abschlusssause einer fantastischen Saison!

Party on! Unsere morgigen Gäste, der DSC Arminia Bielefeld als Aufsteiger, und unsere SG-Kicker feiern am Samstagnachmittag ein gemeinsames Fußballfest in der mechatronik Arena mit vielen Highlights. Das wird ein würdiger Abschluss für zwei Teams, die in dieser Saison wirklich großartiges geleistet haben!

38. und letzter Spieltag  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach - DSC Arminia Bielefeld
Samstag, 23. Mai  |  13:30 Uhr  |  mechatronik Arena

[zur BKZ, unserem Medienpartner]
[zum SG-Online-Ticketservice]

Zünglein an der Waage im Titelrennen

Saisonfinale in der Dritten Liga: Großaspach will den als Aufsteiger bereits feststehenden Bielefeldern in die Meistersuppe spucken

Was für ein Saisonfinale im Fautenhau: Morgen um 13.30 Uhr erwarten Großaspachs Drittliga-Kicker mit Arminia Bielefeld den bereits als Zweitliga-Aufsteiger feststehenden Spitzenreiter in der Mechatronik-Arena. Die SG Sonnenhof will den Gästen in die Meistersuppe spucken, wovon der zeitgleich in Wiesbaden spielende MSV Duisburg profitieren könnte.

Von Steffen Grün - Mit jeweils 71 Punkten konnten die Traditionsklubs aus Bielefeld und Duisburg bereits die Zweitliga-Rückkehr feiern. Es ist nur noch eine Prestigefrage, wer sich nach dem letzten Spiel den Meisterteller an die Wand hängen darf. Weil das Torverhältnis für die Arminia spricht, hat sie es selbst in der Hand, mit einem Dreier in Aspach alles klarzumachen. Das wird ihr allerdings nicht gelingen, schickt SG-Trainer Rüdiger Rehm eine Kampfansage auf die Bielefelder Alm, um dann schmunzelnd zu ergänzen: „Außer Duisburg verliert auch.“

Die Hausherren hegen also den Wunsch, dem Aufsteiger ein Bein zu stellen und ein abschließendes Ausrufezeichen unter eine starke Rückrunde zu setzen, die dem Neuling den vorzeitigen Ligaverbleib und ein entspanntes Saisonfinale bescherte. „Es ist ein traumhaftes Spiel – für uns und für die Zuschauer“, sagt Rehm. 4000 werden mindestens erwartet, denen wollen die Aspacher etwas bieten. „Wir wollen dagegenhalten“, kündigt der Coach an, „aber da kommt ein richtiges Kaliber auf uns zu“. Im DFB-Pokal räumte Bielefeld mit Hertha BSC Berlin, dem SV Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach vier Erstligisten sowie mit dem SV Sandhausen einen Zweitligisten aus dem Weg, ehe Wolfsburg dem Treiben des Außenseiters erst im Halbfinale ein Ende bereitete. In der Dritten Liga erzielte die Elf von Norbert Meier mit 74 Toren die meisten Treffer, alleine Fabian Klos steuerte 23 Buden bei und ist damit designierter Torschützenkönig.

„Die Arminia wird befreit aufspielen“, ahnt Rehm, doch das gilt auch fürs eigene Team: „Wir geben uns nicht ohne Gegenwehr geschlagen, es soll bei drei Heimniederlagen bleiben.“ Im Idealfall kann Großaspach noch Köln und Erfurt überflügeln und die erste Drittligarunde als Zwölfter beenden. Überholt werden kann die SG nur noch vom VfB Stuttgart II. Mit welchem Personal er die letzte Partie angeht, hat Rehm nicht endgültig entschieden. Nur ein Aspekt ist, dem einen oder anderen scheidenden Spieler einen schönen Abgang zu verschaffen. Vielleicht kommt sogar SG-Urgestein Martin Cimander zum ersten und letzten Drittliga-Kurzeinsatz.

http://www.bkz-online.de/sites/default/files/imagecache/imageView/local_images/310_0960_22090_.jpg

Darf auf seinen ersten und zugleich letzten Drittliga-Kurzeinsatz spekulieren: SG-Urgestein Martin Cimander. Archivfoto: A. Becher

SG auf bkz-online

Zum 38. und letzten Mal in dieser Saison können am Samstag auch die Leser unserer Zeitung am Ball sein, die bei Großaspachs Heimspiel gegen Bielefeld nicht auf der Tribüne im Fautenhau sitzen. Möglich macht es der Liveticker im Internet unter www.bkz-online.de. Hier gibt es während der 90 Minuten aktuelle Infos, am Tag darauf kommt ein Video dazu.


Die BKZ informiert: Auflösung und Ziehung des Gewinnspiels Morgen in der Halbzeit

Letzter Aufkleber: Gewinnspiel geht zu Ende

Die Backnanger Kreiszeitung und die Murrhardter Zeitung begleiten die nun zu Ende gehende Premierensaison der SG Sonnenhof mit einem Gewinnspiel. In loser Folge fanden sich auf der Titelseite einer Ausgabe bislang vier Aufkleber mit dem Konterfei eines Großaspacher Kickers – heute gibt’s den fünften und letzten. Auch ihn gilt es noch einmal an korrekter Stelle auf der Seite mit dem SG-Mannschaftsfoto anzubringen, die am Donnerstag, 24. Juli 2014, in der Backnanger Kreiszeitung und in der Murrhardter Zeitung erschienen ist. Sobald das erledigt ist, ergibt sich ein Lösungssatz. Dann sollten sich die Zeitungsleser und SG-Fans die ganze Seite schnappen und zu Aspachs morgigem Saisonfinale gegen Bielefeld in den Fautenhau pilgern. Als Lohn für alle, die fleißig sammelten, gibt es an Kasse 2 (wie alle Kassen ab 12 Uhr geöffnet) freien Eintritt. Dort ist auch die Seite abzugeben, in der Halbzeitpause folgt die Verlosung (Mindestalter 6 Jahre) mit attraktiven Preisen. Hauptgewinn: Zwei Sitzplatz-Dauerkarten bei der SG Sonnenhof für die Drittligasaison 2015/2016. Zudem werden zwei Vip-Tickets sowie fünfmal zwei Sitzplatzkarten für ein Aspacher Heimspiel in der nächsten Saison verlost. Glücksfee ist SG-Kapitän Daniel Hägele.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 22. Mai 2015


Saisonabschluss gegen Bielefeld

(PM) Zum letzten Spiel der Saison begrüßt die SG Sonnenhof Großaspach am Samstag den Zweitliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld in der heimischen mechatronik Arena. Anpfiff der Begegnung ist um 13.30 Uhr.

Zum Abschluss der ersten Spielzeit in der 3. Liga empfängt die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm mit Arminia Bielefeld einen absoluten Traditionsklub. Die Ostwestfalen machten am vergangenen Wochenende den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga perfekt und können mit einem Sieg gegen den Aufsteiger die Drittliga-Meisterschaft perfekt machen.

„Mit der Arminia kommt natürlich noch mal ein großes Kaliber zu uns, aber wir werden uns nicht ohne Gegenwehr geschlagen geben und wollen voll dagegenhalten. Ich bin überzeugt davon, dass es für uns und die Zuschauer ein traumhaftes letztes Saisonspiel werden wird“, so Rehm. Bereits vor der Begegnung erfolgt die offizielle Verabschiedung von Simon Skarlatidis, Njazi Kuqi, Kevin Kunz, Sebastian Gleißner, Fabian Aupperle und Dennis Grab sowie von DFB-Seiten die Ehrungen für Fabian Klos (bester Spieler der Saison) und Norbert Meier (bester Trainer der Saison).

Cheftrainer Rehm wird sicherlich dem ein oder anderen seiner scheidenden Jungs noch ein paar Einsatzminuten schenken, doch er macht auch klar: „Wir werden die bestmögliche Mannschaft auf den Platz schicken und wollen das Spiel gewinnen.“ Wieder zur Verfügung stehen ihm dabei die zuletzt gesperrten Sebastian Schiek und Sahr Senesie. Nicht mitwirken kann dagegen Shqiprim Binakaj, der in Chemnitz seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat. Weiterhin fehlen wird auch Kapitän Daniel Hägele aufgrund von Knieproblemen. Denis Berger befindet sich bereits wieder im Mannschaftstraining, ein Einsatz kommt allerdings noch zu früh.

Direkt im Anschluss an die Partie startet das Public-Viewing der Bundesliga-Konferenz auf dem Stadionvorplatz sowie in der Fautenhau Alm. Auch die Spieler werden sich dort einfinden und die Saison gemeinsam mit den Fans gemütlich ausklingen lassen.

Shuttle-Bus vom Backnanger Hauptbahnhof

Auch zum Heimspiel gegen Arminia Bielefeld ist wieder ein Shuttle-Bus im Einsatz, der die Fußballfans von Backnang zum Stadion fährt und nach der Begegnung auch wieder zurückbringt.

  • Abfahrtszeit am ZOB in Backnang: 12.55 Uhr
  • Rückfahrt nach dem Spiel: 15.45 Uhr.

Regio-TV über das erste Aspacher Drittligajahr

Coach Rüdiger Rehm und Freistoßspezialist Michele Rizzi zu sehen bei RegioTV "Zielvorgabe erfüllt". [Zum Video bei RegioTV]

Ticketing

Zum Saisonfinale sind schon knapp 3.000 Karten abgesetzt. Die Tageskassen haben selbstverständlich geöffnet, wir empfehlen dennoch den Erwerb der Eintrittskarten über unser Online-Ticketsystem.