U23 | Montag, 27. April 2015 (BKZ)
Schützenfest im Fautenhau

Landesliga  |  23. Spieltag  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach U23 - TSV Münchingen   7:3 (3:0)
Samstag, 25. April  |  15:30 Uhr

Aspachs Zweite gewinnt 7:3 und ist wieder Zweiter

Torfestival im Fautenhau: Die Landesliga-Kicker der SG Sonnenhof Großaspach II fegten den TSV Münchingen mit 7:3 vom Platz und kletterten damit wieder auf den zweiten Platz.

Von Sarah Schwellinger - Aspach war von Anfang an überlegen, erspielte sich Torchance um Torchance. Eine davon nutzte Sidi Niang (15.) zum 1:0. Dusel hatte Münchingen, als Salvatore Varese nach einer Kombination mit Niang nur den Pfosten traf (20.). Zu einem Doppelschlag holte die SG in den letzten drei Minuten vor der Pause aus. Faton Sylaj vollendete ein Solo mit dem 2:0 (42.), 120 Sekunden später verwertete Varese ein Zuspiel Niangs. Dieses 3:0 war eine Koproduktion zweier Spieler, die zu den besten an dem Tag zählten.

Münchingen kehrte etwas aggressiver aus der Kabine zurück und kam durch Moritz Wemmer auf 1:3 (52.) heran. Nun nahm die SG das Heft wieder in die Hand. Sebastian Gleißner (56.) und Varese (60.) verwandelten jeweils einen Foulelfmeter – 5:1. Eine Unachtsamkeit in der SG-Abwehr führte zum 2:5 (73.) durch Marco Knittel, doch Aspach blieb unbeeindruckt. Als Timo Marx im TSV- Strafraum gefoult wurde, war’s Emanuel Popescu, der mit dem dritten Elfmetertor den alten Abstand herstellte (77.). Fürs 7:2 (85.) war Sylaj zuständig, das letzte Tor erzielte Münchingens Knittel.

„Das junge Team hat eine super Leistung gezeigt“, freute sich SG-Trainer Christian Hofberger nach dem Abpfiff.

Stenogramm

SG Sonnenhof Großaspach II: Papanagnostou – Paurevic, Friz, Akgün (78. Mercante), Binder (69. Tränkle) – Varese, Coutroumpas (61. Popescu), Marx, Gleißner – Niang, Sylaj.
TSV Münchingen: Kunz – Di Clemente (78. Hussein), Sparka, Wemmer, Schäffler – Klenk (70. Antl), Ancona, Knittel, Pellegrino – Buck, Steib (45. Koch).
Tore: 1:0 (14.) Niang, 2:0 (42.) Sylaj, 3:0 (44.) Varese, 3:1 (52.) Wemmer, 4:1 (56./FE) Gleißner, 5:1 (60./FE) Varese, 5:2 (73.) Knittel, 6:2 (77./FE) Popescu, 7:2 (85.) Sylaj, 7:3 (89.) Knittel.
Schiedsrichter: Beck (Künzelsau).
Zuschauer: 50.


Auswirkungen vom Rückzug von Großaspach II

SG wird nach Saisonende auf Rang 16 gesetzt und ist erster Absteiger

(hes). Hansjörg Arnold, Staffelleiter der Fußball-Landesliga, liegt die schriftliche Mitteilung vor, dass die SG Sonnenhof Großaspach ihr zweites Team zum 30. Juni 2015 vom Spielbetrieb abmeldet. Der Staffelleiter teilte nun mit, welche Auswirkungen dies auf die laufende Runde hat. Sollte Großaspach II am Ende der Saison den zweiten Platz in der Tabelle belegen, so wird die SG auf die Teilnahme an den Relegationsspielen verzichten. Somit würde dann der Tabellendritte nachrücken und um einen Platz in der Verbandsliga kämpfen.

Großaspachs Rückzug wirkt sich auch auf den Abstiegskampf aus. Die SG II wird nach Saisonende auf Rang 16 gesetzt und ist erster Absteiger. Wenn aus der Verbandsliga kein Team in die Landesliga-Staffel 1 runterkommt, steigen Vierzehnte und Fünfzehnte in die Bezirksliga ab. Der Dreizehnte bestreitet das Relegationsspiel gegen den Qualifikanten aus der Bezirksliga. Sollte ein Team aus der Verbandsliga runterkommen, steigt der Landesliga-Dreizehnte ab, der Zwölfte muss dann in die Abstiegsrelegation.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 27. April 2015