3.L | Donnerstag, 2. April 2015 (tai)
Heimliches Spitzenspiel steigt am Samstag

31.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach - Holstein Kiel
Samstag, 4. April  |  14:00 Uhr  |  mechatronik Arena

[zur BKZ, unserem Medienpartner]

„Wir wollen unsere Serie ausbauen“

(PM) Die SG Sonnenhof Großaspach empfängt mit Holstein Kiel den aktuellen Tabellenzweiten in der heimischen mechatronik Arena. Noch besser: Legt man die letzten 5 Spieltage zu Grunde, dann empfängt der Tabellendritte Aspach (11 Punkte) den Spitzenreiter Kiel (15 Punkte). Spielbeginn ist am Samstag um 14 Uhr.

Die Gäste aus dem hohen Norden haben derzeit einen richtigen Lauf. Mit sieben Siegen in Folge kletterten die Kieler „Störche“ bis auf den zweiten Tabellenplatz und wollen nun auch beim wiedererstarkten Aufsteiger etwas Zählbares mitnehmen. Doch die Aspacher können ebenfalls eine gute Bilanz vorweisen, schließlich ist die Rehm-Elf seit mittlerweile fünf Partien ungeschlagen und sammelte dabei elf wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Demnach treffen am Samstag in der Aspacher mechatronik Arena zwei Mannschaften aufeinander, die nicht nur viel Selbstvertrauen mitbringen, sondern auch eine gute Form. Dabei ist der Liga-Neuling vor allem gewillt, die Scharte aus dem Hinspiel auszuwetzen. Damals kassierten die Rot-Schwarzen nämlich eine verdiente 1:3-Niederlage. Es wartet aber erneut eine große Herausforderung, denn die „Störche“ sind extrem defensivstark und haben bislang erst 19 Gegentore zugelassen – Ligabestwert.

„Kiel ist vor allem auch in der Offensive sehr gut besetzt, agiert unheimlich variabel und ist sehr laufstark. Das ist dann auch ausschlaggebend für eine stabile Defensive. Natürlich ist die Aufgabe nicht die einfachste für uns, doch wir wollen Kiel vor Probleme stellen und weiter an unserer positiven Serie arbeiten. Wir werden alles daran setzen, um auch vor heimischer Kulisse wieder einen Sieg einzufahren“, erklärt Cheftrainer Rüdiger Rehm.

Personell kann Rehm jedoch nicht aus dem Vollen schöpfen, denn Tobias Rühle (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Mirko Schuster (Zerrung im Hüftbeuger) stehen beide verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. „Der Ausfall von Tobi wiegt schon schwer, denn er war zuletzt in sehr konstanter Form, unheimlich präsent und hat defensiv gut gearbeitet. Wir verfügen aber über einen breiten Kader und haben mit Sahr Senesie, Pascal Sohm, Matthias Morys und Njazi Kuqi genügend Optionen“, so Rehm. Weiterhin fallen zudem die beiden Langzeitverletzten Jeremias Lorch und Denis Berger aus, während Sebastian Gleißner deutliche Fortschritte macht und bereits wieder teilaktiv mitwirkt.

Nach dem morgigen Abschlusstraining folgt die endgültige Bekanntgabe des Kaders.

Hinrunde 1:3 (0:2)

Revanche ist angesagt. In der Hinrundenpartie am 20. September 2014 hatten unsere SG-Kicker nicht wirklich eine Chance. Ein schneller Doppelpack in Halbzeit 1 und das 0:3 unmittelbar nach Wiederanpfiff waren zuviel für die Rehm-Schützlinge. Der frustrierte Schiek (sitzend) übte mit seinem Treffer in der 87. Minute Ergebniskosmetik. Am Samstag soll es anders laufen...