3.L | Sonntag, 8. Mrz 2015 (tai)
Endlich belohnen sich unsere Jungs selber!

28.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Dynamo Dresden - SG Sonnenhof Großaspach   0:1 (0:0)
Samstag, 7. März  |  14:00 Uhr  |  Stadion Dresden

Tore: 0:1 Morys (67.) - Zuschauer: 28.144

[zur BKZ, unserem Medienpartner, mit Videobericht]
[Online-Videoberichte in den Mediatheken des SWR und MDR]

Aspach entführt 3 Punkte aus dem Hexenkessel der Liga

Tolle Fans, tolles Wetter und ein Auswärtssieg bei Dynamo Dresden – der 07.03.2015 wird sicherlich für viele SG-Fans unvergessen bleiben.

Die Spiel-Analyse:

Cheftrainer Rüdiger Rehm nahm in der Startaufstellung lediglich eine Änderung vor. Kapitän Daniel Hägele rückte nach seiner Verletzungspause für Mirko Schuster in die Innenverteidigung.

Die SG stand von Beginn an kompakt in der Defensive und lauerte auf Kontergelegenheiten nach Abspielfehler der Gastgeber. Die Taktik zeigte auch spätestens nach knapp einer Viertelstunde (fast) Wirkung, als ein Schuss von Simon Skarlatidis knapp am Gehäuse von Wiegers vorbeiging. Die Spieler der Dresdner suchten Lücken im Aspacher Abwehrverbund, fanden diese aber nur selten und sorgten nur punktuell für Gefahr. Die besseren Chancen hatte die SG, doch Binakaj (16.) und Rühle (37.) scheiterten am überragenden Wiegers, Michele Rizzi (25.) knallte einen Freistoß ans Gebälk. Die Gastgeber hatten ihre beste Möglichkeiten in der letzten Viertelstunde des ersten Durchgangs, doch Tekerci (35.) traf den Ball aus rund zehn Metern nicht und Hefele knallte die Kugel aus fünf Metern Richtung eigenen Fanblock (39.). So blieb es bei toller Atmosphäre vor einer historischen Kulisse für die Aspacher beim 0:0 zur Halbzeitpause.

Nach dem Wechsel blieben die Schwaben ihrer Taktik treu, kämpften um jeden Meter und blieben gefährlich. Nachdem Wiegers bei einem Rizzi-Freistoß noch glänzend gehalten hatte (64.), war er beim Schuss von Morys allerdings machtlos (67.). Der SG-Stürmer setzte sich nach Vorarbeit von Tobi Rühle gegen Erdmann durch und schoss von halblinks trocken ins rechte Toreck zur 1:0-Führung für die SG ein. In der 78. Minute blieb Daniel Hägele nach einem Eckball der Dresdner verletzt am Boden liegen. Stark im Gesicht blutend musste der Kapitän ausgewechselt werden und wurde nach der Erstversorgung durch Mannschaftsarzt Heiko Kachel mit einem Nasenbeinbruch in Krankenhaus gefahren. Die SG ließ sich hiervon allerdings nicht schocken und spielte weiter stark und aggressiv. Michele Rizzi hatte nach einem Foul von Erdmann an Sohm die Entscheidung per Elfmeter auf dem Fuß, scheiterte jedoch wiederum an Wiegers, der den Ball von der Linie kratzte (85.). Obwohl Erdmann nach dem Foul an Sohm Gelb-Rot gesehen hatte, warfen die Sachsen nochmals alles nach vorne, doch es blieb schlussendlich beim verdienten 1:0 Auswärtssieg für die SG.

Die Stimme nach dem Spiel:

Cheftrainer Rüdiger Rehm: „Ein Riesenkompliment an meine Jungs. Wir hatten den Plan schnell zu kontern und Nadelstiche zu setzten. Das ist uns sehr gut gelungen. Letztendlich wurden diese Bemühungen belohnt, weil mein Team nicht nachgelassen hat, gute Gelegenheiten zu erarbeiten. So kommt zu dem tollen Erlebnis in Dresden ein Sieg hinzu. Nun gilt die Konzentration schon wieder Borussia Dortmund II und dem Nachholspiel am kommenden Mittwoch.“

Dynamo-Trainer Peter Németh: „Ich bin heute absolut unzufrieden mit unserer Leistung. Der Gegner war in allen Belangen schneller und besser und hat somit nicht unverdient gewonnen.“

Daten und Fakten:

Aufstellung
SG Sonnenhof Großaspach: Gäng – Gehring, Hägele (79. Schiek), Aupperle, Kienast – Skarlatidis (88. Kuqi), Rizzi, Jüllich, Binakaj – Rühle (73. Sohm), Morys.

Das nächste Spiel:

Die SG Sonnenhof Großaspach tritt bereits am kommenden Mittwoch, den 11.03., zum Nachholspiel bei Borussia Dortmund II an. Anpfiff in Westfalen ist um 19 Uhr.

Fotos vom Spiel:

folgen...............