3.L | Freitag, 23. Januar 2015
Aupperle kehrt zurück

Nach der schweren Verletzung von Jeremias Lorch sowie dem Ausfall von Julian Leist (Meniskus-OP) hat der Drittligist reagiert und mit Fabian Aupperle einen alten Bekannten in den Fautenhau zurückgeholt. Der 28-Jährige erhält einen Vertrag über eineinhalb Jahre bis zum 30.06.2016. Der Innenverteidiger absolvierte im SG-Dress bereits 107 Einsätze, ehe er über die beiden Drittliga-Stationen 1. FC Heidenheim sowie Wacker Burghausen im Kraichgau landete. Mit dem 1, 93 Meter großen Abwehrmann hat der Aufsteiger einen erfahrenen Spieler verpflichtet, der auf 79 Spiele in der 3. Liga sowie 56 Partien in der Regionalliga zurückblicken kann. „Ich freue mich, wieder hier zu sein“, so der Linksfuß kurz nach seiner Vertragsunterzeichnung. „Der Verein hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und mit dem Aufstieg in die 3. Liga gekrönt. Jetzt müssen wir alle Kräfte bündeln, um die Klasse zu halten“, fügt Aupperle hinzu. SG-Sportdirektor Joannis Koukoutrigas äußert sich zufrieden über die Rückkehr des 28-Jährigen: „Fabian ist ein Junge aus der Region und kennt den Klub, das Umfeld und natürlich auch die Mannschaft sehr gut. Er ist nicht nur ein erfahrener und zweikampfstarker Spieler, sondern wird uns auch aufgrund seines positiven und motivierenden Auftretens gut tun.“
Am morgigen Samstag um 14 Uhr steht für die Rapolder-Truppe beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim der letzte Test an. Die Begegnung wird auf dem Kunstrasenplatz oberhalb der Voith-Arena ausgetragen.