3.L | Donnerstag, 11. Dezember 2014 (tai)
SG will vor heimischen Publikum nochmals punkten

21.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach - MSV Duisburg
Samstag, 13. Dezember  |  14:00 Uhr  |  mechatronik Arena

[zur BKZ, unserem Medienpartner]

Letztes Heimspiel im Jahr 2014

(PM) Zum letzten Heimspiel im Jahr 2014 begrüßt die SG Sonnenhof Großaspach am kommenden Samstag den MSV Duisburg. Anpfiff in der mechatronik Arena ist um 14 Uhr.

Sportlich können die Verantwortlichen der SG trotz der Niederlagen zuletzt zufrieden sein. Neun Punkte aus den vergangenen fünf Partien holte die Rapolder-Elf und schaffte den Sprung aus den Abstiegsrängen. Doch gerade aus den letzten beiden Auswärtsspielen in Bielefeld und Köln musste man die Heimreise ohne Punkte antreten. Der MSV Duisburg konnte hingegen gegen Wehen Wiesbaden (3:2) und Jahn Regenburg (2:0) jeweils dreifach punkten. Die Mannschaft von Trainer Gino Lettieri hat sich mittlerweile in der Spitzengruppe festgesetzt und belegt mit 34 Punkten den dritten Tabellenplatz.

Uwe Rapolder kennt die Stärken und Ansprüche des MSV, möchte aber im letzten Heimspiel der Saison trotzdem unbedingt punkten, um auch nach der Winterpause von einem Nichtabstiegsplatz ins neue Jahr starten zu können. „Wir haben am Samstag gegen den MSV überhaupt nichts zu verlieren und werden uns in jede Aktion und jeden Zweikampf reinhauen. Duisburg verfügt über viele Spieler mit höherklassiger Erfahrung und ist ein ambitionierter Ex-Bundesligist. Dass es daher keine leichte Aufgabe wird, ist uns allen klar. Ebenso klar ist aber auch, dass wir ohne jegliche Angst ins Spiel gehen und versuchen werden zu punkten“, so der SG-Cheftrainer auf der heutigen Pressekonferenz.

Leider muss die SG am Samstag verletzungsbedingt aber gleich auf mehrere Spieler verzichten. Neben den Verletzten Felice Vecchione, Sahr Senesie und Claudio Bellanave wird auch Daniel Hägele am kommenden Wochenende definitiv nicht auflaufen können. Bei einer MRT-Untersuchung in dieser Woche wurde beim Kapitän eine Sehnenentzündung und Knochenstauchung am rechten Fuß festgestellt. Josip Landeka konnte aufgrund einer Adduktorenzerrung ebenfalls nicht trainieren. Sein Einsatz am Samstag ist deshalb mehr als fraglich. Innenverteidiger Kai Gehring ist hingegen aufgrund seiner fünften Gelben Karte im Spiel bei Fortuna Köln für die Partie gegen den MSV Duisburg gesperrt. Möglicherweise bietet sich am Samstag dem ein oder anderen Nachwuchskicker aus der U23 oder der U19 die Chance auf einen Platz im SG-Kader.

Hinweis

Das Spiel zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem MSV Duisburg kann ab 14 Uhr im Live-Stream des SWR verfolgt werden. Darüber hinaus ist die SG-Begegnung gegen den MSV auch für die Berichterstattung in der ARD-Sportschau vorgesehen.


Personelle Engpässe beim Sonnenhof

Fußball-Drittligist aus Großaspach muss im letzten Heimspiel in 2014 gegen Duisburg auf Hägele, Gehring und Landeka verzichten

Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach freut sich aufs letzte Heimspiel im Jahr 2014. Der Neuling und Sechzehnte trifft morgen um 14 Uhr in der Mechatronik-Arena auf den Ex-Bundesligisten MSV Duisburg, der auf Rang drei steht. Allerdings haben die Gastgeber mit personellen Problemen zu kämpfen.


Von Heiko Schmidt


Bei der SG Sonnenhof scheint nach zuletzt zwei Niederlagen hintereinander – 0:4 bei Fortuna Köln und 0:2 bei Arminia Bielefeld – Katerstimmung zu herrschen. Doch Trainer Uwe Rapolder beschwichtigt: „Zwei Auswärtsspiele zu verlieren, sehe ich als nicht so schlimm an. Wir dürfen nicht panisch werden.“ Trotzdem wurmt den Coach die Vorstellung seiner Mannschaft zuletzt im Duell beim Mitaufsteiger Köln. „Die ersten beiden Trainingstage in dieser Woche dienten zur Aufbereitung des Köln-Spiels.“ Dabei brachte Rapolder die schlechte Leistung seines Teams in der zweiten Halbzeit an. Mit einer ähnlichen Darbietung wird morgen im letzten Heimspiel des Jahres 2014 nicht viel zu holen sein.

 Will morgen seine Kopfballstärke ausspielen: Robin Schuster (rotes Trikot).Foto: A. Becher

Will morgen seine Kopfballstärke ausspielen: Robin Schuster (rotes Trikot). Foto: A. Becher

Zumal es gegen einen Gegner geht, der ein ganz anderes Kaliber als die Fortuna ist. Der MSV Duisburg steht auf Rang drei und hat seine vergangenen beiden Begegnungen gewonnen. „Wir treffen auf eine Spitzenmannschaft in der Liga“, macht Rapolder klar. Er schiebt nach: „Wir sind ein schwäbisches Dorf und dürfen die Erwartungshaltung nicht hoch spannen. Wir müssen mit wenig zufrieden sein.“ Er sieht nur eine Chance für sein Team, über den Kampf ins Spiel zu kommen. „Nur dann können wir dem Favoriten ein Bein stellen.“

Allerdings sind die Vorzeichen nicht gut, denn die Großaspacher plagen personelle Probleme. Zwar kehrt Stürmer Tobias Rühle nach seiner Sperre für die fünfte Gelbe Karte in den Kader zurück, dafür muss Innenverteidiger Kai Gehring zuschauen, er hatte in Köln die fünfte Gelbe Karte gesehen. Damit nicht genug. Neben den langzeitverletzten Felice Vecchione, Sahr Senesie und Claudio Bellanave wird auch Daniel Hägele nicht auflaufen können. Bei einer MRT-Untersuchung wurde beim Kapitän eine Sehnenentzündung und Knochenstauchung am rechten Fuß festgestellt. Er fällt morgen und auch nächste Woche aus. Die gleiche Zeit steht auch Josip Landeka nicht zur Verfügung. Der Defensivmann hat eine Zerrung im Adduktoren- und Bauchmuskelbereich. Aufgrund dieser Ausfälle sagt Rapolder: „Das System 4-4-2 ergibt sich dadurch von selbst.“

Mit diesem System sah der Sonnenhof im Hinspiel an der Wedau recht gut aus und entführte beim überraschenden 1:1 sogar einen Zähler aus dem Ruhrgebiet. Dieser Punktgewinn sollte für die morgige Aufgabe Mut machen. „Wir müssen ohne jegliche Angst ins Spiel gehen. Wir haben schließlich nichts zu verlieren.“

Liveticker und Video

Vom Heimspiel der SG Sonnenhof Großaspach gegen den MSV Duisburg bietet unsere Zeitung wieder den Liveticker als speziellen Service für die Leser an. Abrufbar ist er im Internet unter www.bkz-online.de. Am Tag darauf gibt’s unter dieser Adresse zudem noch ein Video von dem Vergleich.

Livestream und Sportschau

Das Heimspiel der SG Sonnenhof Großaspach gegen den MSV Duisburg kann morgen ab 14 Uhr im Livestream des SWR im Internet unter www.swr.de verfolgt werden. Darüber hinaus ist die Begegnung der Großaspacher auch für die Berichterstattung in der ARD-Sportschau vorgesehen.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 12. Dezember 2014