3.L | Samstag, 22. November 2014 (tai)
1:0 - SG feiert 3. Sieg in Folge!

18.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach - Chemnitzer FC   1:0 (0:0)
Samstag, 22. November  |  14:00 Uhr  |  mechatronik Arena

[zu unserem Medienpartner BKZ mit Video zum Spiel]
Weitere Online-Videoberichte von [SWR] [MDR] [ARD Sportschau]

Tore: 1:0 Fischer (55.). Zuschauer: 2003.

Die SG bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und landete in der heimischen mechatronik Arena gegen den Chemnitzer FC den dritten Sieg in Folge. Damit kletterte die Mannschaft von Cheftrainer Uwe Rapolder vorläufig auf den 14. Tabellenplatz.

Fischer erzielt Tor des Tages

Die Spiel-Analyse:

Cheftrainer Uwe Rapolder nahm gegenüber dem Auswärtssieg in Halle zwei Veränderungen vor: für Granatowski und den verletzten Schiek begannen Schuster und Rühle. Die Hausherren starteten engagiert in die Partie und wären fast früh in Führung gegangen, doch nach einem Rizzi-Standard war CFC-Keeper Reule auf dem Posten (4.). Auf der Gegenseite fand Hofrath in Kunz seinen Meister (9.). Danach hatte Fischer die Möglichkeit, seine Farben in Führung zu bringen, zielte jedoch zu ungenau (12.). Im Anschluss verflachte die Begegnung etwas, auch weil den Gästen in der Offensive nur wenig einfiel und die SG defensiv sehr stabil stand. So war ein noch im letzten Moment geblockter Schuss von Rühle das letzte Highlight innerhalb der ersten Hälfte (33.).

Direkt nach Wiederbeginn die Schlüsselszene der Partie, als Schiedsrichter Heft auf den Elfmeterpunkt zeigte. Kurz zuvor hatte Gehring den Ball an den angelegten Ellenbogen bekommen. CFC-Akteur Fink nagelte das Leder jedoch an den Pfosten (50.). Die SG musste sich danach nur kurz schütteln, ehe eine Standardsituation für das 1:0 sorgte. Rizzi zirkelte den Ball von links nach innen und dort überwand Fischer Chemnitz-Schlussmann Reule per Kopf (55.). Nun waren die Sachsen gefordert, die sich allerdings selbst schwächten. Der vorbelastete Scheffel musste nach einem Foul am eingewechselten Cidimar mit der Ampelkarte vom Platz (74.). Die Rapolder-Elf ließ aber auch in der Schlussviertelstunde nichts mehr anbrennen und somit blieb es bis zum Ende beim durchaus verdienten 1:0-Erfolg.

Mit dem dritten Sieg in Folge erreichte der Aufsteiger nun die 20-Punkte-Marke und kletterte vorläufig auf den 14. Tabellenplatz.

Das nächste Spiel:

Auf den Aufsteiger wartet am kommenden Freitag eine schwere Auswärtshürde. Dann ist die Rapolder-Elf nämlich bei Arminia Bielefeld gefordert. Spielbeginn auf der dortigen Alm ist um 19 Uhr.

Die Stimme nach dem Spiel:

Cheftrainer Uwe Rapolder: „Es gab sicherlich schon schönere Spiele für die Zuschauer, aber es ging heute in erster Linie darum, die Zähler zu holen. Das ist uns gelungen. Wir haben jetzt 20 Punkte und das ist psychologisch ganz wichtig für uns. Mit der Leistung der Mannschaft bin ich sehr zufrieden, aber natürlich gehört auch ein bisschen Glück dazu. Es war insgesamt eher ein Kampfspiel, in dem wir einen Tick aggressiver als die Chemnitzer waren. Bis Weihnachten haben wir jetzt noch ein schweres Programm, deshalb müssen wir weiter konzentriert arbeiten.“

Daten und Fakten:

SG Sonnenhof Großaspach: Kunz – Gehring, Schuster, Leist – Skarlatidis, Rizzi, Hägele, Berger (57. Granatowski), Landeka – Rühle (61. Cidimar), Fischer (76. Sohm).
Chemnitzer FC: Reule – Scheffel, Endres, Röseler, Poggenberg – Stenzel, Lais, Danneberg (66. Ziereis), Hofrath (46. Cincotta) – Türpitz (77. Kehl-Gomez) – Fink.
Tore: 1:0 (55.) Fischer.
Gelbe Karten: Hägele, Fischer, Skarlatidis – Scheffel, Türpitz, Hofrath, Poggenberg.
Gelb-Rote Karte: Scheffel (73.).
Schiedsrichter: Heft (Wietmarschen).
Zuschauer: 2003.

Fotos vom nächsten Dreier

von Uwe Ehrlich