3.L | Donnerstag, 6. November 2014 (BKZ)
Wermutstropfen bei gutem Kurztrainingslager

Vecchione droht Verletzungspause von drei Wochen

Im Kurztrainingslager erleidet der SG-Kicker einen Muskelfaserriss

(stg). Eigentlich erfüllte das gestern zu Ende gegangene Kurztrainingslager im Hotel Sonnenhof seinen Zweck. In diesen drei gemeinsamen Tagen in heimatlichen Gefilden lernte Neu-Trainer Uwe Rapolder die Großaspacher Drittligakicker noch besser kennen und machte sie mit seinen Vorstellungen vertraut, die sich nicht grundlegend, aber eben doch in Nuancen von denen des Vorgängers Rüdiger Rehm unterscheiden. Mit dem Rückenwind des 3:1-Heimsieges bei Rapolders Einstand gegen den FSV Mainz 05 II am vergangenen Freitag arbeiteten Team und Trainerstab an der taktischen Ausrichtung, an der Kondition und an spielerischen Elementen sowie an der Konsequenz im Abschluss. Beim Tabellen-13. Hallescher FC will der Drittletzte am Samstag ab 14 Uhr den nächsten Schritt aus dem Tabellenkeller machen.

Eine schlechte Nachricht gab es in diesem Kurztrainingslager aber auch. SG-Rechtsverteidiger Felice Vecchione erlitt einen Muskelfaserriss im rechten vorderen Oberschenkel und fällt etwa drei Wochen aus. In Halle fehlen zudem weiter Sahr Senesie (Adduktorenprobleme), Robin Binder (Kreuzbandriss) und Torwart Christopher Gäng (muskuläre Probleme). Pascal Sohm, der mit einer Prellung im Wirbelsäulenbereich gegen Mainz II passen musste, könnte dagegen in den Kader zurückkehren.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 6. November 2014