U23 | Donnerstag, 2. Oktober 2014 (BKZ)
Eine gute Stunde und 2 Tore reichen nicht

Landesliga  |  NS 5. Spieltag  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach U23 - TSV Crailsheim   2:3 (1:0)
Mittwoch, 1. Oktober  |  19:30 Uhr

Großaspach II gibt 2:0-Führung aus der Hand

SG-Mannschaft kassiert in der Fußball-Landesliga gegen den TSV Crailsheim noch eine 2:3-Heimniederlage

Fußball-Landesligist SG Sonnenhof Großaspach II unterlag gestern Abend im Fautenhau trotz einer 2:0-Führung gegen den TSV Crailsheim mit 2:3. Es ist schade, wenn man als Mannschaft eigentlich einen guten Tag hat und trotzdem verliert, sagte Trainer Christian Hofberger.


Von Sarah Schwellinger


Die Partie begann mit einer starken Vorstellung der Aspacher Mannschaft. Sie zeigte ein offensives und aktives Spiel nach vorne. Das zahlte sich nach nur zwölf Spielminuten aus. Im Crailsheimer Strafraum legte Manuel Fischer zurück zu Sebastian Gleißner, der den Ball selbstbewusst ins Tor bugsierte. Für die SG ergaben sich während der ersten Halbzeit etliche Torchancen. „Bis zum Abschluss haben unsere Spielzüge toll funktioniert“, so Aspachs Trainer Christian Hofberger nach dem Spiel, „doch nach zehn nicht verwandelten Torchancen habe ich aufgehört zu zählen.“

Trotzdem war die Heimmannschaft deutlich überlegen. Mit kurzen, schnellen Pässen und guter Kommunikation untereinander dominierten sie das Match. Auch die zweite Halbzeit begann gut für die SG. In der 50. Minute fiel das 2:0 durch Faton Sylaj, der von rechts das Leder in die linke, obere Ecke drosch.

Doch mit dem Ausbau der Führung ließ beim Sonnenhof die Konzentration nach. Der TSV Crailsheim machte nun mehr für die Partie. In der 60. Minute spielten die Gäste die leicht schwächelnde SG aus. Den Abschluss zum 2:1 machte Mert Sipahi mit einem starken Schuss von links (62.). Dies schien das Team von Hofberger nervös zu machen. Fehlpässe nahmen zu, Spielzüge setzte Aspach nicht mehr so konsequent um wie zuvor.

Der TSV nutzte seine Chance und blühte regelrecht auf. Sipahi schaffte in der 78. Minute den Ausgleich. Er bekam einen langen Ball aus dem Mittelfeld auf den linken Flügel und konnte diesen ohne Probleme zum 2:2 ins lange Eck versenken. Die SG zeigte in den kommenden Minuten zwar Willen und Biss, jedoch reichte es nicht für weitere Treffer. Vielmehr fehlte die anfänglich so gute Koordination. Und das nutzten die laufstarken Crailsheimer zur Führung. In der 88.Minute fiel diese durch Daniele Hüttl – 3:2. „Das wirft uns nicht um“, nahm Großaspachs Trainer Hofberger die Situation mit Fassung, „wir haben eine gute Entwicklung gemacht und wollen noch weiteren Schritt nach vorne machen. Auch aus solchen Spielen lernt man. Und das Lernen steht bei einer solch jungen Mannschaft im Vordergrund.“

Stenogramm

SG Sonnenhof Großaspach II: Glassl – Schuster (46. Heinrich), Paurevic, Akgün, Gkiagkiaev – Popescu (81. Zivaljevic), Marx, Friz, Gleißner – Fischer, Sylaj (68. Schommer).
TSV Crailsheim: Weiss – König (72. Hopf), Rümmele, Gronbach (58. Tim Hertfelder), Tobias Hertfelder – Wolf, Hossner (28. Meßner), Sipahi, Wappler, Munz – Hüttl.
Tore: 1:0 (12.) Gleißner, 2:0 (50.) Sylaj, 2:1 (62.) Sipahi, 2:2 (79.) Sipahi, 2:3 (88.) Hüttl.
Schiedsrichter: Sattler (Vaihingen).
Zuschauer: 100.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 1. Oktober 2014