3.L | Freitag, 19. September 2014 (tai/BKZ)
Erkältungsgeschwächt nach Münster...

10.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

Preußen Münster - SG Sonnenhof Großaspach
Samstag, 20. September  |  14:00 Uhr

[zur BKZ, unserem Medienpartner]
Das Spiel wird live im Internet sowie in Ausschnitten
beim WDR und SWR sowie der Sportschau ausgestrahlt. Links findet ihr unten.

Grippewelle macht der SG arg zu schaffen

Vor dem morgigen Drittliga-Spiel in Münster hat Großaspach den Deutschen Fußball-Bund über die personelle Lage informiert

Für den Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach steht morgen die nächste Aufgabe an. Zum Abschluss der englischen Woche tritt der Neuling beim SC Preußen Münster an. Anpfiff wird um 14 Uhr im Preußenstadion sein. Allerdings plagen sich die Schwaben mit einer Grippewelle herum.

(hes/pm). Nach dem Nachholspiel am Dienstag bei Energie Cottbus, dass die SG trotz einer ansprechenden Leistung verlor, ist die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm erneut in der Fremde gefordert. Der Sonnenhof tritt bei Preußen Münster, das seit fünf Begegnungen in Folge ungeschlagen ist und derzeit auf Platz acht steht, an. Mit zuletzt zwei Siegen hintereinander 3:2 gegen den SV Wehen Wiesbaden und 1:0 bei Jahn Regensburg ist das Selbstvertrauen der Gastgeber sicherlich gewachsen, während die SG mit zwei Niederlagen hintereinander 1:3 gegen Dresden und 0:2 in Cottbus zu den Westfalen reist.

Rehm freut sich auf die Begegnung in Münster: Wir spielen sicherlich bei einem ambitionierten Gegner, daher wird die Partie keinesfalls leicht für uns. Großaspachs Coach schiebt nach: Wir haben aber auch in den vergangenen Partien trotz der Niederlagen bewiesen, dass wir fußballerisch und kämpferisch absolut mithalten können. Und was erwartet Rehm morgen von seiner Mannschaft In Münster müssen wir nun die nötige Konsequenz und Zielstrebigkeit vor dem Tor und in den entscheidenden Situationen zeigen, dann haben wir auch eine Chance zu punkten.

Den SG-Verantwortlichen macht momentan großes Kopfzerbrechen, wie der Kader für die morgige Begegnung aussieht. Seit dem Cottbus-Spiel sind Akteure und auch Teile des Funktionsteams gesundheitlich angeschlagen. Mannschaftsarzt Dr. Heiko Kachel hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun, denn mehrere Spieler klagen über Hals- und Gliederschmerzen, unter anderem liegen auch Co-Trainer Mike Krannich und Physiotherapeut Volker Max flach. Hinter dem Einsatz von Kapitän Daniel Hägele sowie Tobias Rühle, die bereits in der Lausitz grippekrank ausgefallen sind, steht ein großes Fragezeichen. Zum jetzigen Stand kann Kapitän Daniel Hägele nicht spielen, macht Sonnenhof-Sportchef Joannis Koukoutrigas klar. Er hofft natürlich auf eine Wunderheilung, genauso wie bei Tobias Rühle, der ebenfalls noch krank ist. Hingegen sind Claudio Bellanave, Josip Landeka, Simon Skarlatidis und Felice Vecchione so weit genesen, dass sie gestern beim Training dabei waren. Die SG hat die Krankheitsfälle vorsorglich beim Deutschen-Fußball-Bund (DFB) gemeldet, da die Gefahr besteht, dass noch mehrere SG-Spieler ausfallen könnten. Im schlimmsten Fall könnte die Partie in Münster noch verlegt werden, sagt Sportdirektor Koukoutrigas.

Alternativen sind Denis Berger (war zuletzt nicht im Kader) und Niklas Schommer (gab in Cottbus sein Debüt). Außerdem stehen Stürmer Manuel Fischer und Torhüter Christopher Gäng nach ihren längeren Verletzungspausen für einen Einsatz bereit. Offen ist hingegen, ob Stürmer Sahr Senesie (Adduktorenprobleme) mitwirken kann. Coach Rehm muss sich also über mehrere Optionen in der Startelf und auch im Kader einige Gedanken machen. Heute um 12 Uhr findet die letzte Übungseinheit in Aspach statt, ehe gegen 14 Uhr der Bus in Richtung Münster abfährt.

Hat Adduktorenprobleme: Sahr Senesie, während andere grippegeschwächt sind.Foto: A. Becher

Hat Adduktorenprobleme: Sahr Senesie, während andere grippegeschwächt sind. Foto: A. Becher

SG in der ARD-Sportschau

Die SG Sonnenhof Großaspach kommt in den Genuss, ein weiteres Mal in dieser Drittliga-Saison als [Livestream im Internet] zu sehen sein. Der WDR filmt die Begegnung des Aufsteigers bei Preußen Münster und strahlt diese morgen ab 14 Uhr unter www.sportschau.de in voller Länge aus. Zudem wird eine Zusammenfassung der Partie in der ARD-Sportschau ab 18 Uhr zu sehen sein.

Liveticker und Video

Zur morgigen Drittliga-Begegnung der SG Sonnenhof Großaspach bei Preußen Münster bietet unsere Zeitung wieder einen Liveticker an. Unter www.bkz-online.de gibt es die Aufstellungen, ständig aktualisierte Spiel-Infos und alle Treffer. Im Internet wird am Tag nach der Partie auch ein Video mit den Toren, weiteren spannenden Szenen und einigen Stimmen zu finden sein.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 19. September 2014


Nächstes Auswärtsspiel in Münster

Pressemitteilng – Zum Abschluss der englischen Woche gastiert die SG Sonnenhof Großaspach am Samstag bei Preußen Münster. Anpfiff der Partie ist um 14 Uhr.

Nach dem Nachholspiel unter der Woche bei Energie Cottbus, dass die SG trotz einer ansprechenden Leistung mit 2:0 verlor, ist die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm erneut in der Fremde gefordert. Am Samstag ist der Aufsteiger bei Preußen Münster zu Gast, die seit nunmehr fünf Begegnungen in Folge ungeschlagen sind und derzeit auf Tabellenplatz acht liegen. Mit zuletzt zwei Siegen in Serie ist das Selbstvertrauen der Gastgeber sicherlich noch einmal mehr gewachsen, während die SG mit zwei Niederlagen hintereinander nach Westfalen reist. Cheftrainer Rüdiger Rehm freut sich dennoch auf die Partie im Preußenstadion: „Wir spielen sicherlich bei einem ambitionierten Gegner, daher wird die Partie keinesfalls leicht für uns. Wir haben aber auch in den vergangenen Partien trotz der Niederlagen bewiesen, dass wir fußballerisch und kämpferisch absolut mithalten können. In Münster müssen wir nun die nötige Konsequenz und Zielstrebigkeit vor dem Tor und in den entscheidenden Situationen zeigen, dann haben wir auch eine Chance zu punkten.“

Die SG hat personell jedoch mit einigen Problemen zu kämpfen, da seit dem Cottbus-Spiel Akteure und auch Teile des Funktionsteams gesundheitlich angeschlagen sind. Mannschaftarzt Dr. Heiko Kachel hat in diesen Tagen alle Hände voll zu tun, denn mehrere Spieler klagen über Hals- und Gliederschmerzen, u.a. liegt auch Co-Trainer Mike Krannich flach. Hinter dem Einsatz von Kapitän Daniel Hägele sowie Tobias Rühle, die bereits in der Lausitz grippekrank ausgefallen sind, steht ebenso ein großes Fragezeichen wie hinter dem von Sahr Senesie (Adduktorenprobleme).

Die SG hat die Krankheitsfälle vorsorglich beim Deutschen-Fußball-Bund (DFB) gemeldet, da die Gefahr besteht, dass noch mehrere SG-Spieler ausfallen. Manuel Fischer ist hingegen wieder fit und eine Option für den Kader, den der SG-Coach nach dem heutigen Abschlusstraining bekanntgeben wird.

Hinweis

Die SG-Begegnung bei Preußen Münster wird [vom WDR am Samstag im Livestream] gezeigt und ist darüber hinaus auch für die ARD-Sportschau vorgesehen.