3.L | Montag, 15. September 2014 (BKZ)
Keine Verschnaufpause, SG gastiert in Cottbus

Nachholspiel 8.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

Energie Cottbus - SG Sonnenhof Großaspach
Dienstag, 16. September  |  18:30 Uhr

[zur BKZ, unserem Medienpartner]

Schwerer Brocken steht morgen in Cottbus an

Der SG Sonnenhof Großaspach bleibt kaum Zeit zum Ausruhen Heute früh startet die Reise in den Spreewald

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt der SG Sonnenhof Großaspach nicht. Bereits morgen um 18.30 Uhr steht die Drittliga-Begegnung bei Energie Cottbus an.

(hes). Gestern Vormittag wertete SG-Trainer Rüdiger Rehm die 1:3-Niederlage gegen Dresden mit seinen Spielern aus. Heute um 7.30 Uhr trifft sich die Mannschaft zum gemeinsamen Frühstück, ehe es um 8.30 Uhr mit dem Bus nach Cottbus geht. Dort steht morgen das Nachholspiel beim Ex-Bundesligisten an.

Die Zeit ist knapp, sagt Rehm. Und der Gegner nicht leichter. Es wird ein ganz harter Brocken, vermutet der Großaspacher Coach. Er hat sich über den Gegner genau informiert. Dabei ist ihm nicht entgangen, dass die Lausitzer eine gute Defensive besitzen, denn Energie hat in acht Partien nur fünf Gegentreffer kassiert. Das ist auch ein Verdienst von Cedric Mimbala, der in früheren Zeiten auch schon in Großaspach gespielt hat. Vorne hapert es bei den Brandenburgern noch etwas, denn acht Tore sind kein Ruhmesblatt. Deswegen hat Cottbus noch Torsten Mattuschka vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin verpflichtet. Cottbus hat eine gute Truppe, sagt Rehm. Wichtig für ihn: Wir müssen alles abrufen und taktisch clever agieren. Personell wird es wohl die eine oder andere Änderung in der SG-Startelf geben. Nico Jüllich steht nach zweiwöchiger Pause wieder zur Verfügung. Sahr Senesie (leichte Adduktorenprobleme) und Michele Rizzi (Muskelbeschwerden) dürften wahrscheinlich wieder mitwirken. Hingegen fehlen weiterhin Christopher Gäng, Robin Schuster, Manuel Fischer (alle im Aufbautraining) und Robin Binder (Kreuzbandriss).

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 15. September 2014