3.L | Freitag, 12. September 2014 (BKZ)
SG/SG: Der Countdown zum großen Fußballfest läuft...

9.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach - SG Dynamo Dresden
Samstag, 13. September  |  14:00 Uhr  |  mechatronik Arena

[zur BKZ, unsem Medienpartner]

Freude auf Dresden und seine Fans

Auf die Drittligafußballer der SG Sonnenhof Großaspach wartet am Samstag organisatorisch und sportlich eine Herkulesaufgabe

Anspannung in Aspach: Morgen ab 14 Uhr empfängt der Fußball-Drittligist den Tabellenzweiten Dynamo Dresden im Fautenhau. Für Aufsteiger SG Sonnenhof eine Herkulesaufgabe sportlich und organisatorisch. Ersteres weil der Absteiger mit aller Macht wieder hoch in die Zweite Liga drängt. Zweiteres weil die Sachsen von weit über 2000 Fans begleitet werden.

"Im Grunde ist es sensationell, dass wir gegen Dresden um Punkte spielen." Für Rüdiger Rehm ist die Partie am Samstag wie schon die Vergleiche mit dem MSV Duisburg oder Hansa Rostock etwas Außergewöhnliches. Hier der Dorfverein aus der 8000-Seelen-Gemeinde, dort Ex-Bundesligisten, für die Liga drei vom Selbstverständnis her viel zu wenig ist.

Ganz besonders gilt das in Rehms Augen für Dynamo Dresden. "Das sei im Fußball einfach der Ostklub schlechthin", erzählt der 35-Jährige, der von 2003 bis 2005 für Dresdens sächsischen Rivalen Erzgebirge Aue in der Zweiten Bundesliga. "Der Osten ist ja grundsätzlich fußballverrückt", berichtet Rehm und legt nach, "doch das, was bei Dynamo abgeht, das ist der pure Wahnsinn." Für den Trainer der SG steht deshalb schon vor dem Spiel fest: "Am Samstag wird die beste Stimmung sein, die wir bei einem Fußballspiel in Aspach je erlebt haben."

In Dresden wurden für die Partie rund 2300 Tickets verkauft. "Wir werden gegen eine schwarz-gelbe Wand spielen", orakelt Aspachs Coach. Wissend, dass sich die Steh- und Sitzplätze der Dynamo-Anhänger hinter dem Tor rechts der Haupttribüne befinden. Dort stehen auch die 650 Gästefans, die sich am Samstag kurz vor 2 Uhr per Sonderzug von Elb-Florenz ins Murrtal aufmachen. Gegen 10.45 Uhr kommen sie am Backnanger Bahnhof an und werden direkt mit Shuttle-Bussen kostenlos ins Stadion transportiert. Damit die Zuschauer im Fautenhau dann nicht vor geschlossenen Toren stehen, öffnet die SG für Dynamo-Fans mit Eintrittskarten den Gästeblock und die Verpflegungsstation selbstverständlich ohne Alkoholausschank diesmal nicht erst eineinhalb Stunden vor Anpfiff, sondern bereits um 11 Uhr.

Die Befürchtungen, dass es zu Ausschreitungen kommt, teilt Rehm nicht. "Ach was", sagt er und erklärt: "Ich habe schon Ostderbys gespielt. Das sind zu 95 Prozent, sogar zu 98 Prozent völlig normale Fans. Und darauf freue ich mich."

Am Ziel des Aspacher Trainers für die Partie ändert die Vorfreude auf die stimmungsvollen Dresdener Fans aber nichts: "Ich gehe immer in ein Spiel, um es zu gewinnen. Auch gegen den Tabellenzweiten, der in der ersten DFB-Pokal-Runde immerhin Champions-League-Starter Schalke04 mit 2:1 besiegte." Rehm weiß um die Stärke des Gegners, der fußballerisch viel Qualität besitze und mit einer brutalen Leidenschaft zu Werke geht. Zudem sei die Offensive der Elf von Trainer Stefan Böger sehr gut.

Seine Elf sieht der Coach des Tabellenzwölften fürs Duell gerüstet. Personell sieht es bei der SG Sonnenhof gut aus. Bis auf die Langzeitverletzten Christopher Gäng, Robin Schuster und Robin Binder sowie Mittelfeldmann Nico Jüllich (Pferdekuss über dem Knie, Einsatz sehr fraglich) sind alle Spieler fit. Vielleicht kann sogar Angreifer Manuel Fischer wieder ins Geschehen eingreifen.

Geht mit Aspach mit Vorfreude ins Spiel gegen Dresden: Trainer Rüdiger Rehm.Foto: A. Becher

Geht mit Aspach mit Vorfreude ins Spiel gegen Dresden: Trainer Rüdiger Rehm. Foto: A. Becher

BKZ mit Liveticker und Video

Wer das morgige Spiel der SG Sonnenhof Großaspach gegen Dynamo Dresden aus welchem Grund auch immer nicht direkt im Stadion verfolgen kann, dem sei der Liveticker unserer Zeitung empfohlen. Unter www.bkz-online.de gibt es die Aufstellungen, aktuelle Spiel-Infos und alle Treffer. Im Internet wird am Tag nach der Partie auch ein Video mit den Toren, weiteren spannenden Szenen und einigen Stimmen zu finden sein.

SG in der ARD-Sportschau

Premieren für die SG Sonnenhof Großaspach: Erstmals ist ein Heimspiel des Drittligisten im Livestream zu sehen. Unter www.swr.de/Sport kann die Partie ab 13.55 Uhr in voller Länge verfolgt werden. Zudem wird das Spiel in der ARD-Sportschau ab 18 Uhr als Zusammenfassung ausgestrahlt.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 12. September 2014

Hol Dir jetzt Deine Eintrittskarte!!!