3.L | Mittwoch, 27. August 2014 (tai)
Netter Trip, SG bringt 3 Punkte von der Ostsee mit heim!!

^^^ RESPEKT! Starke Mannschaftsleistung im hohem Norden!

6.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

Hansa Rostock - SG Sonnenhof Großaspach   1:3 (1:2)
Dienstag, 26. August  |  19:00 Uhr  |  DKB-Arena Rostock

Tore: 0:1 Sohm (5.), 0:2 Senesie (8.), 1:2 Srbeny (24.), 1:3 Krauße (48., Eigentor); Zuschauer: 8000.

Mit 3 Treffern die Kogge versenkt!

Der Aufsteiger hat sich am Dienstagabend mit einer starken Leistung bei Hansa Rostock den zweiten Saisonsieg gesichert. Mit 3:1 gewann die Truppe von Cheftrainer Rüdiger Rehm völlig verdient an der Ostsee und verbuchte die nächsten drei Punkte auf der Habenseite.

Die Spiel-Analyse:

Die Gäste aus Aspach waren vom Anpfiff weg hellwach und legten einen furiosen Start hin. Erst erzielte der von Michele Rizzi perfekt eingesetzte Pascal Sohm das frühe 0:1 (5.), ehe nur wenig später Sahr Senesie nach feinem Zuspiel von Simon Skarlatidis auf 0:2 erhöhte (8.). Hansa war geschockt und kam zunächst überhaupt nicht in die Partie, doch nach 24. Minuten brachte ein kurz ausgeführter Eckball die Hausherren wieder zurück ins Spiel. Dennis Srbeny stand am zweiten Pfosten goldrichtig und köpfte unhaltbar für Kevin Kunz ein – nur noch 1:2. Die SG zeigte sich allerdings unbeeindruckt und spielte weiter zielstrebig nach vorne. Die größte Möglichkeit vergab kurz vor der Pause Sohm, der den Ball allein vor Jörg Hahnel rechts vorbei schlenzte (40.). Und fast mit dem Pausenpfiff rettete erneut Hahnel die Hausherren, als er gegen Skarlatidis parierte sowie den Nachschuss von Rizzi zur Ecke klärte (43.).

Auch im zweiten Durchgang setzte die SG das erste Ausrufezeichen. Der Klärungsversuch von Robin Krauße landete im eigenen Netz – 1:3 (48.). Die Rehm-Elf stand in der Folge defensiv sehr stabil und konnte sich zudem auf Schlussmann Kunz verlassen, der gegen Marcel Ziemer mit einer starken Reaktion den erneuten Anschlusstreffer verhinderte (55.). Offensiv boten sich dem Aufsteiger im weiteren Spielverlauf noch einige Chancen, doch sowohl Senesie (60.) als auch Sohm (69.) brachten die Kugel nicht mehr im Kasten der Rostocker unter. Am Ende blieb es daher beim verdienten Auswärtserfolg der SG.  

Das nächste Spiel:

Die englische Woche endet für den Aufsteiger an diesem Samstag mit dem Derby gegen die Bundesliga-Reserve des VfB Stuttgart. Um 14 Uhr empfängt die SG in der heimischen mechatronik Arena die Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny.

Die Stimme nach dem Spiel:

Cheftrainer Rüdiger Rehm: „Das war heute ein hochverdienter Sieg. Wir haben eine Topleistung abgerufen und den Gegner von Anfang an nicht richtig in Fahrt kommen lassen. Einige gute Möglichkeiten haben wir sogar noch liegen gelassen. Wir freuen uns natürlich sehr über diesen Sieg, aber auch schon wieder auf unser nächstes Derby gegen den VfB II am kommenden Samstag.“

Daten und Fakten:

Aufstellung: Kunz; Kienast, Hägele, Gehring, Vecchione; Skarlatidis, Jüllich, Rizzi, Berger; Senesie, Sohm.
Auswechslungen: Binakaj für Vecchione (35.), Rühle für Berger (76.), Landeka für Skarlatidis (84). Gelbe Karten: Kunz (2. Gelbe Karte).
Schiedsrichter: Lasse Koslowski (Berlin).

Impressionen aus Rostock:

...weitere Fotos folgen nach der langen, über 10 Stunden langen Heimfahrt nach Aspach! Nur eines noch aus dem Bus:

HAPPY BIRTHDAY VOLKER MAX!!!