3.L | Mittwoch, 20. August 2014 (tai)
Rehm freut sich auf Hochgeschwindigkeitsfußball

5.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15

SG Sonnenhof Großaspach - Borussia Dortmund II
Freitag, 22. August  |  19:00 Uhr

[BKZ-Medienpartner]

Rehm prophezeit allerhöchstes Tempo

Drittligist Großaspach erwartet am Freitag (19 Uhr) zum Start der nächsten Englischen Woche die Dortmunder Bundesliga-Reserve

Für Drittligist SG Sonnenhof Großaspach beginnt am Freitag (19 Uhr, Mechatronik-Arena) die nächste Englische Woche. Mit einem Heimsieg gegen Borussia Dortmund II wollen die Fußballer aus dem Fautenhau weiteres Selbstvertrauen für die Partie in Rostock am Dienstag und das Duell mit dem VfB Stuttgart II am darauffolgenden Samstag sammeln.

Knapp zwei Wochen liegt das 1:3 in Unterhaching nun zurück. Zeit genug für die Kicker aus Aspach, um die erste Drittliga- Niederlage der Vereinsgeschichte zu verdauen. Ausreichend Zeit auch für Trainer Rüdiger Rehm, um diese Partie mit seinem Team in aller Ruhe aufzuarbeiten. Was ihn vor allem ärgerte, war der Einbruch nach der 1:0-Führung und einer starken ersten halben Stunde. „Das darf uns in der Dritten Liga nicht passieren“, betont der 35-Jährige: „Denn es war auch nicht so, dass der Gegner plötzlich immens stark wurde. Wir haben nachgelassen.“ Passiert ist passiert, die Blicke richten sich längst wieder nach vorne: „Ich gehe davon aus, dass wir die richtigen Lehren daraus ziehen.

Die Trainingseindrücke in den vergangenen Tagen stellten Rehm zufrieden, „die Stimmung ist gut“. Beim 5:0 im Pokalspiel bei dem Bezirksligisten SC Unterzeil-Reichenhofen war zwar nicht alles Gold, was glänzt, letztlich entledigte sich der Drittligist dieser Pflichtaufgabe aber auf souveräne Art. Ungleich schwerer wird es wohl am morgigen Freitag, wenn die Dortmunder Bundesliga-Reserve im Schwabenland aufkreuzt. Die Zweite des BVB legte einen guten Start hin, belegt mit sieben Punkten aus vier Partien den fünften Platz, während die SG mit fünf Zählern Elfter ist.

Rehm sieht in den Gästen eine Truppe, die „über das Tempo kommt, die Hochgeschwindigkeitsfußball spielt – ähnlich wie Dortmunds Erste“. Bedeutet: Trainer David Wagner, dem ein enger Draht zu Jürgen Klopp nachgesagt wird, verordnet den überwiegend jungen Akteuren ein extrem frühes Pressing und verlangt nach Balleroberungen den schnellen Pass in die Spitze. Nur die Effizienz vor dem Tor stimmt nicht immer, hat Rehm erkannt – auch wenn das klare 5:1 gegen Regensburg zuletzt einen anderen Eindruck erweckte.

„Es wird eine tolle Begegnung mit hohem Tempo und vielen Zweikämpfen“, erwartet Aspachs Trainer, der auf die weiter verletzten Manuel Fischer, Robin Schuster, Christopher Gäng und Robin Binder verzichten muss. Tobias Rühle ist noch leicht angeschlagen, „aber ich denke, dass er dabei ist“. Spannende Personalfragen gibt es einige. So brütet Rehm über der Frage, ob er in der Innenverteidigung wieder Julian Leist neben Kai Gehring das Vertrauen schenkt oder ob der Zugang von den Kickers weichen muss, weil Daniel Hägele aus der Mittelfeldzentrale wieder eine Position nach hinten rückt. Möglich wäre es, da der in Unterhaching grippekrank fehlende Nicolas Jüllich wieder fit ist und mit Michele Rizzi ein bewährtes Duo bilden könnte. Auf den offensiven Außenbahnen balgen sich mit Simon Skarlatidis, Shqiprim Binakaj, Denis Berger und Claudio Bellanave vier Kandidaten um zwei Posten. Spielt Rühle, ist auch dessen Sturm-Stellvertreter Pascal Sohm eine Option.

Basteln noch an der richtigen Startelf und an der geeigneten Taktik für das Duell mit Borussia Dortmund II: Aspachs Cheftrainer Rüdiger Rehm (links) und Assistent Mike Krannich.Foto: A. Becher

Basteln noch an der richtigen Startelf und an der geeigneten Taktik für das Duell mit Borussia Dortmund II: Aspachs Cheftrainer Rüdiger Rehm (links) und Assistent Mike Krannich. Foto: A. Becher

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 21 August 2014


Wichtige Hinweise

Alles zu Tickets und Anfahrt

Ticketing

Prinzipiell wird zukünftig aufgrund organisatorischer Abläufe die Geschäftsstelle an Heimspieltagen geschlossen sein. Tickets sind über unseren [Online-Ticketshop] oder am Freitag direkt an der mechatronik Arena erhältlich.

Kassenöffnungszeiten:

  • Tickets (Steh- und Sitzplätze) Heimbereich
       ab 17:00 Uhr an den Kassenhäuser 2 und 3
  • Tickets (Stehplätze) Gastbereich
       ab 17:00 Uhr am Kassenhaus 4
  • Stadionöffnung ist um 17:45 Uhr

Anfahrt und Parken

Darüber hinaus ist noch zu beachten, dass die Ortsdurchfahrt Kleinaspach derzeit gesperrt ist. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert oder Sie nutzen gleich die Zufahrt über die Gemeinde Großaspach.

Dort wurde die Parkplatzkapazität für dieses Spiel um ca. weitere 1.000 Stellplätze erhöht und die An- und Abfahrt verbessert und angepasst. Nahe des Gewerbegebiets Forstboden beträgt der Fußweg zur mechatronik Arena 750 Meter (5-10 Minuten). Die Gesamtkapazität der Parkplätze liegt am Freitag bei über 2.000 Stellplätzen.


SG empfängt den BVB II

(PM) Die SG Sonnenhof Großaspach erwartet am Freitagabend die Zweitvertretung von Borussia Dortmund in der mechatronik Arena. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Am vergangenen Wochenende zog die Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm mit einem 5:0-Sieg beim Bezirksligisten SC Unterzeil-Reichenhofen in das Achtelfinale des wfv-Pokals ein. Im Heimspiel gegen Borussia Dortmund II am Freitagabend soll nun auch in der 3. Liga wieder ein Erfolgserlebnis her, nachdem der Aufsteiger zuletzt bei der SpVgg Unterhaching die erste Niederlage in der neuen Spielklasse kassierte.

Das Team von Trainer David Wagner belegt derzeit mit sieben Punkten den fünften Tabellenplatz und wird mit breiter Brust nach Aspach reisen. Gegen den Jahn aus Regensburg feierten die Borussen einen deutlichen 5:1-Heimsieg und untermauerten somit ihren gelungenen Saisonstart. „Der BVB ist bemerkenswert gut in die neue Spielzeit gestartet. Es ist eine Mannschaft, die ganz klar über das Tempo kommt und Hochgeschwindigkeitsfußball spielt. Sie verfügen über sehr junge und laufstarke Spieler, die auch um jeden Meter kämpfen werden. Wir wollen vor heimischer Kulisse natürlich voll dagegenhalten und versuchen unser Spiel aufzuziehen. Ich erwarte eine tolle und interessante Begegnung mit viel Tempo, vielen Zweikämpfen und großem Offensivdrang“, so Cheftrainer Rüdiger Rehm bei der heutigen Pressekonferenz.

Wie auch in den vergangenen Wochen muss Rehm auf die langzeitverletzten Robin Binder, Christopher Gäng und Robin Schuster verzichten. Zudem wurden bei Manuel Fischer zwei angerissene Innenbänder sowie ein Knochenödem im rechten Sprunggelenk und ein Muskelfaserriss in der Wade diagnostiziert. Somit fällt der 24-Jährige für mehrere Wochen aus. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Tobias Rühle, der aufgrund von muskulären Problemen diese Woche noch nicht voll trainieren konnte. Sahr Senesie, der im Pokalspiel bereits nach rund 30 Minuten ausgewechselt wurde, ist hingegen wieder komplett belastbar und spielfähig. Das gilt auch für alle weiteren Spieler von Rehm, der seinen endgültigen Kader allerdings erst nach dem morgigen Abschlusstraining benennen wird.