3.L | Sonntag, 27. Juli 2014 (tai)
Jawohl, erster Sieg im ersten Spiel!

1.SpT  |  3.Liga  |  Saison 2014/15
Sonntag, 27. Juli  |  14:00 Uhr  |  mechatronik arena Aspach

SG Sonnenhof Großaspach - Fortuna Köln   2:1 (1:1)

[BKZ-Liveticker] [DFB-Torshow] [SWR-Landesschau]

Perfekter Start in die 3. Liga

Die SG dreht einen Rückstand zum 2:1-Auftaktsieg

Na also, da sind die ersten 3 Punkte in der neuen Liga. Vor 2.623 Zuschauern besiegte die SG Sonnenhof Großaspach Mitaufsteiger Fortuna Köln mit 2:1 (1:1). Die Gästeführung durch Pazurek (21. Minute) egalisierte Tobias Rühle noch vor der Halbzeit (40.). Sahr Senesie gelang in einem munteren Spielchen der Siegtreffer (73.).

Nach dem anfänglichem Abtasten bekam die SG zusehends das Spiel in den Griff und tauchte öfters vor dem gegnerischen Tor auf ohne jedoch Fortuna-Schlussmann Poggenburg ernsthaft in große Bedrängnis zu bringen. Dessen Vorderleute waren nur nach Standardsituationen gefährlich, ein solcher Freistoß durch Markus Pazurek brachte die überraschende Gästeführung. In der 21. Minute war Aspachs Keeper Kevin Kunz zwar noch am Ball, konnte das 0:1 aber nicht mehr verhindern. Großaspach erholte sich schnell von dem Schock und setzte wieder Akzente, hatte jedoch gegen die Fortuna Glücksgöttin Fortuna im Bunde, der einschußbereite Kraus traf für die Kölner nur den Pfosten. Ähnlich machte es Rizzi, der bei seinem Freistoßversuch auch nur die Latte traf. Die SG-Offensive belohnte sich schlißlich in der 40. Minute selber, nach einer sehenswerten Ballstafette war es Tobias Rühle, der im zweiten Versuch zum Ausgleich einnetzte. Gleichzeitig der Halbzeitstand.

Auch im zweiten Durchgang war die Rehm-Elf die aktivere Mannschaft und bewieß viel Auge in Person von Michele Rizzi. Von der Grundlinie fand er in der Zentrale Sahr Senesie, der aus 13 Metern gepflegt das rechte Toreck auswählte und das vielumjubelte 2:1 erzielte. Den Gästen schien bei den schwülen Temperaturen die Luft auszugehen, der finale 3:1-Siegtreffer sollte aber nach einigen gut ausgetragenen SG-Kontern nicht gelingen oder wieder war der Querbalken im Weg, wie bei Felice Vecchiones Distanzschuss. So musste Kunz kurz vor Spielende nochmals all sein Können zeigen um eine Kölner Chance durch Flachschuss zu vereiteln.

Es blieb beim verdienten 2:1-Erfolg, dem ersten Sieg im Drittligadebüt. Klasse gemacht Jungs!

Tolles Spiel vor toller Kulisse. Die SG verdiente sich die ersten drei Drittligapunkte.

"Andile", das neue SG-Maskottchen, war nicht nur bei den Kids beliebt. Sein Einstand hätte auch nicht besser laufen können. (Fotos: A.Fischer)