U23 | Freitag, 25. Juli 2014 (BKZ)
"U21" startet im wfv-Pokal mit dem ersten Pflichtspiel

wfv-Pokal  |  1. Hauptrunde

SG Sonnenhof Großaspach U23 - Salamander Kornwestheim
SAmstag, 26. Juli  |  15:00 Uhr  |  Kunstrasen Aspach

Erste Bewährungsprobe für die SG Sonnenhof Großaspach II: Der Fußball-Landesligist empfängt morgen (15 Uhr) im wfv-Pokal den SV Kornwestheim

Erste Bewährungsprobe für Großaspach II

Fußball-Landesligist empfängt morgen in der ersten Runde des WFV-Pokals den Ligarivalen SV Salamander Kornwestheim

(hes). Die zweite Mannschaft des Sonnenhofs hat nach dem Abstieg aus der Verbandsliga ein ganz anderes Gesicht. Fast der komplette Kader wurde ausgetauscht. Das bekam der neue Trainer Christian Hofberger in der bislang zweiwöchigen Vorbereitung zu spüren. Er sagt: Wir haben noch viel zu lernen. Hofberger freut sich allerdings darüber, dass alle Spieler sehr engagiert und lernwillig sind. Der Altersdurchschnitt liegt nur noch bei 20,8 Jahren.

Morgen steht das erste Pflichtspiel an. Auf dem Kunstrasenplatz im Fautenhau geht es in der ersten Runde des WFV-Pokals gegen den Ligarivalen SV Salamander Kornwestheim, der aufgestiegen ist. Ich freue mich aufs erste Pflichtspiel, möchte dieses aber nicht überbewerten, sagt Hofberger. Er sieht seine Mannschaft eher als Außenseiter. Kornwestheim hat eine eingespielte Truppe und Top-Einzelspieler. Für den Sonnenhof-Trainer ist es wichtig, dass seine Akteure das aggressive Spiel gegen den Ball umsetzen. Nur so können wir die Erfahrung und Klasse von älteren Spielern kompensieren. Außerdem muss Großaspach II seine Chancen konsequent nutzen. Daran haperte es im vergangenen Testspiel. Beim Landesliga-Absteiger Hellas Bietigheim kassierte die SG eine 0:1-Niederlage. Der Gegentreffer fiel in der 60. Minute nach einer Standardsituation. Morgen soll es besser laufen. Jedoch steht nicht der komplette Kader zur Verfügung. Niklas Schommer und Daniel Zivaljevic sind verletzt. Unklar ist momentan noch, ob morgen die Zugänge Patrizio Mercante, Julian Glassl und Sidy Niang spielberechtigt sein werden.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 25. Juli 2014