U23 | Donnerstag, 24. Juli 2014
Unnötige Testspielniederlage ohne etatmäßigen Torhüter

Am gestrigen Mittwochabend musste unsere "U21" (altersdurchschnitt 20,7 Jahre!) die Heimfahrt mit einer 0:1-Niederlage antreten. Beim starke aufspielenden Bezirksligisten Hellas Bietigheim bedeutete dies die erste Niederlage im vierten Testspiel.

"Wir mussten mit Mittelfeldmann Timo Marx im Tor spielen, da Kevin Kuschewitz verletzt, Georgios Papagnostou auf Studienfahrt und Neuzugang Julian Glassl noch nicht spielberechtigt ist" begründete U23-Coach Chris Hofberger diese Niederlage. Ein wahrlich guter Grund, der Marx dennoch eine sehr starke Leistung auf ungewohnter Position bescheinigte. Bietgheim erzielte das Tor des Tages in Halbzeit Zwei nach einer Standardsituation. "Leider haben wir unsere vorhandenen, teils sehr guten Chancen, nicht konsequent zu Ende gespielt und hatten zudem Pech bei einem Pfostenknaller von Mari Güra", so Hofbergers Analyse.

Die erste Niederlage gegen eine körperlich wie technisch gute Truppe mit starken Einzelspielern war zwar unnötig aber auch kein Beinbruch für das neue junge SG-Team. Ganz im Fokus steht nun die erste Hauptrunde des wfv-Pokalspiels. Am Samstag um 15:00 Uhr wollen "Aspachs Kids" den sehr starken Landesliga-Aufsteiger und Ligakonkurrenten SV Salamander Kornwestheim bezwingen um in die 2. Hauptrunde einzuziehen.