3.L | Montag, 21. Juli 2014 (BKZ)
Sieg im letzten Testspiel unter brütender Hitze

Drittligist gewinnt die Generalprobe

Generalprobe geglückt: Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach gewann sein letztes Testspiel vor der am kommenden Wochenende beginnenden Saison. Die Mannschaft aus dem Fautenhau behauptete sich beim Verbandsligisten VfB Neckarrems mit 5:2. 

"Die Mannschaft war platt", sagte Großaspachs Co-Trainer Mike Krannich. Er vertrat in Neckarrems Coach Rüdiger Rehm, der im Rahmen seines Fußballlehrer-Lehrgangs bis zum Mittwoch bei der U19-Europameisterschaft in Ungarn weilt. Krannich bot bei der Generalprobe nicht die beste Elf auf, denn es gab einige Ausfälle. Simon Skarlatidis (Innenbanddehnung), Shqiprim Binakaj (Oberschenkelverletzung), Felice Vecchione (Adduktorenbeschwerden) fehlten. "Die drei Spieler werden es bis zum Auftakt wieder fit sein", verspricht der Co-Trainer. Allerdings hat er bei Sebastian Gleißner, der in Neckarrems wegen einer Oberschenkelverhärtung passen musste, eher Bedenken. Weiterhin fehlen Robin Schuster und Torwart Christopher Gäng.

Klar ist, dass sich der Sonnenhof noch steigern muss. In Neckarrems hatte der Drittligist einige Probleme im Spielaufbau und im Tempofußball. Trotzdem war die SG klar überlegen. Sahr Senesie traf nach zwölf Minuten den Pfosten. Auf der Gegenseite köpfte VfB-Spieler Sven Franzen (21.) zur überraschenden 1:0-Führung der Gastgeber ein. Doch Senesie (27., 16-Meter-Schuss) und Pascal Sohm (43., von der linken Seite) drehten die Partie zum 2:1-Pausenstand.

Michele Rizzi verwandelte einen Elfmeter der eingewechselte Tobias Rühle wurde im Strafraum gefoult in der 54.Minute zum 3:1. Rühle erhöhte mit einem Flachschuss (55.) und freistehend (60.) auf 5:1, ehe der Neckarremser Luigi Ancona (66.) auf 2:5 verkürzte. Rühle hatte in der 70. Minute seinen dritten Treffer auf dem Fuß, traf aber nur die Latte.

"Nun haben die intensiven Trainingseinheiten ein Ende", verkündete Krannich. Bis zum ersten Saisonspiel soll an der Spritzigkeit der Spieler gearbeitet werden. Allerdings gab es eine Hiobsbotschaft: Sohm zog sich eine Prellung am Knie zu. Wie schnell der Stürmer wieder einsatzfähig sein wird, ist noch offen. Unterdessen hat die SG keinen weiteren Zugang im Visier. "Die Kaderplanungen sind abgeschlossen", sagte Sonnenhof-Sportchef Joannis Koukoutrigas.

War kaum zu stoppen: Der Großaspacher Tobias Rühle (links).Foto: A. Becher

War kaum zu stoppen: Der Großaspacher Tobias Rühle (links). Foto: A. Becher

Stenogramm

Neckarrems: Rodrigues (22. Nobani) - Göktas (46. Weiß), Stölzel (75. Christoporidis), Fota, Franzen - Del Genio (46. Neef), Schwintjes, Läubin (75. Yildiz), Reiser (57. Yalman) - Ancona (75. Singer), Capar (46. Buchstor).
Großaspach: Kunz - Binder, Leist, Hägele (61. Gehring), Kienast - Bellanave (46. Rühle), Rizzi (61. Landeka), Jüllich, Berger (70. Cimander) - Sohm (61. Fischer), Senesie. 1:0
Tore: (21.) Franzen, 1:1 (27.) Senesie, 1:2 (43.) Sohm, 1:3 (54./Foulelfmeter) Rizzi, 1:4 (55.), Rühle, 1:5 (60.) Rühle, 2:5 (66.) Ancona.
Schiedsrichter: Osmanagic (Stuttgart).

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 21. Juli 2014