U23 | Sonntag, 20. Juli 2014 (tai)
3 Spiele, 3 Siege

Erfolgreicher Testspielstart der U23

Während Aspachs Erste am Donnerstag gegen Hoffenheim II eine 1:2-Niederlage kassierte und am Samstag beim VfB Neckarrems mit 5:2 siegte (Bericht folgt), bestritt unsere neuformierte U23 gleich drei Testspiele.

SKV Rutesheim - U23   3:4 (2:2)

Das erste Spiel einer völlig neuen und sehr jungen Mannschaft absolvierte die U23 beim Ligakonkurrenten SKV Rutesheim am Donnerstagabend. Das frühe 0:1 egalisierte Montesano. Güra brachte die SG in Führung, den die Hausherren noch vor dem Wechsel ausglichen. Auch in der zweiten Hälfte verfolgten die Zuschauer ein munteres Spielchen. Countroumpas mit einem 25-Meter-Lupfer und Marx per Kopfball brachte die neuformierte U23 auf die Siegerstraße. Rutesheim gelang nur noch der Anschlusstreffer zum finalen 4:3-SG-Sieg.

VfR Murrhardt - U23   0:2 (0:1)

Nachdem U23-Coach Hofberger beim Gastspiel in Rutesheim noch viel "Licht & Schatten" seiner Elf erkannte, war er am Samstagnachmittag im Duell beim Bezirksligisten in Murrhardt durch das erste "Zu- Null"-Spiel mehr angetan. Allerdings war die SG-Abwehr unter der brütenden Hitze nicht wirklich gefordert. Der spielende Co-Trainer Grab köpfte in Halbzeit Eins einen Eckball in die VfR-Maschen, in Durchgang Zwei markierte Popescu den Endstand, der allerdings zu niedrig ausfiel. Beim 2:0-Erfolg wurden gleich mehrere Großchancen teils fahrlässig ausgelassen.

TSV Dagersheim - U23   2:5 (2:2)

Der Hitzeschlacht am Samstag folgte Dauerregen am Sonntag. Mit den Wetterkapriolen schienen die Jungs so ihre Probleme gehabt zu haben. Oder woran lag es, das die SG einem schnellen 0:2-Rückstand hinterherliefen? Allerdings machten sie dies nach einer knappen halben Stunde sehr gut. Nach Montesanos Doppelpack war die Partie zur Halbzeit wieder offen - 2:2. Beim Bezirksligisten Dagersheim erzielte Heinrich die erste SG-Führung, die nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Das Ergebnis baute Sylaj mit seinem Doppelpack zum 5:2 aus. Ein Endergebnis, mit dem man einverstanden sein konnte, drehten die Jungs den frühen Rückstand und dominierten die zweiten 45 Minuten.

Trainer Chris Hofberger brachte es in seinem Resümee auf den Punkt: "Wir müssen schnell aus unseren Fehlern lernen und erkennen, wie wir als Team erfolgreich sein können. Für eine komplett neue und so junge Mannschaft aber alles in allem ein sehr ordentlicher Start. Wir werden weiter hart und konzentriert arbeiten, damit wir zu Saisonbeginn zu 100 Prozent da sind."

Diese beginnt am 16. August in Rutesheim. Bereits am kommenden Samstag geht es für unsere junge Truppe im wfv-Pokal um den Einzug in die 2. Hauptrunde. Im Fautenhau wird Salamander Kornwestheim erwartet. Zuvor bestreitet die U23 ein weiteres Testspiel, am Mittwoch bei Hellas Bietigheim.