3.L | Freitag, 18. Juli 2014 (PM)
Herzlich willkommen Georg!

Georg Koch neuer Torwarttrainer

Die SG Sonnenhof Großaspach hat auf den Verlust vom langjährigen Torwarttrainer Jörg Schlisske reagiert und Georg Koch verpflichtet. Der 42-jährige Ex-Profi erhält beim Drittligisten einen Einjahresvertrag.

Das Trainerteam bei der SG Sonnenhof Großaspach ist wieder komplett. Nur wenige Tage nach dem Ausscheiden von Jörg Schlisske aus privaten Gründen konnten die Verantwortlichen Georg Koch als neuen Torwarttrainer gewinnen. Der 42-Jährige erhält einen Einjahresvertrag und bringt als ehemaliger Profi geballte Erfahrung mit in den Fautenhau. Neben seinen Stationen bei Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld, 1. FC Kaiserslautern, Energie Cottbus und dem MSV Duisburg war Koch auch noch im Ausland beim PSV Eindhoven, Dinamo Zagreb und Rapid Wien aktiv. Nach seinem Karriereende arbeitete er in verschiedenen Positionen beim SC Herford sowie zuletzt als Torwarttrainer bei Al Wahda FC Abu Dhabi, wo sein Vertrag jedoch nicht verlängert wurde. Nach gut einem halben Jahr Vereinslosigkeit übernimmt er nun den Posten des Torwarttrainers beim Drittliga-Aufsteiger. „Ich habe mir in den letzten Tagen ein genaues Bild von diesem Verein und der Mannschaft machen können und bin sehr angetan. Natürlich möchte ich die Plattform 3. Liga mit der SG nutzen und insbesondere die Torhüter mit meiner Erfahrung unterstützen und weiterentwickeln. Für mich ist diese Aufgabe sehr reizvoll“, so der 42-Jährige kurz nach seiner Vertragsunterschrift.

Auch Cheftrainer Rüdiger Rehm ist hinsichtlich dieser Neuverpflichtung äußerst zufrieden: „Georg Koch hat sich bei uns sofort super eingebracht und ist nicht nur fachlich, sondern auch menschlich eine Bereicherung für unser gesamtes Team. Es freut mich sehr, dass er sich für uns und vor allem auch unsere Philosophie entschieden hat.“


Koch ist neuer Torwarttrainer im Sonnenhof

Ersatz für Schlisske ist gefunden

Nachdem der bisherige und langjährige Torwarttrainer Jörg Schlisske seinen Stuhl aus privaten Gründen geräumt hatte, kann die SG Sonnenhof Großaspach nach nur wenigen Tagen einen Ersatz präsentieren: Ex-Profi Georg Koch wird künftig die Keeper der SGS instruieren. Dabei will der viermalige Bundesliga-Aufsteiger seinen immensen Erfahrungsschatz aus über 350 Spielen in der 1. und 2. Bundesliga an seine neuen Schützlinge weitergeben.

Bei seinen Stationen Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld und MSV Duisburg absolvierte er insgesamt 267 Spiele in der 1. und 2. Bundesliga. Hinzu kommen 85 Erstliga-Partien für den 1. FC Kaiserslautern sowie weitere 25 Begegnungen für Energie Cottbus in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Im Ausland war er für die PSV Eindhoven und Dinamo Zagreb aktiv. Mit den Kroaten holte er 2008 die Meisterschaft. Auf seiner letzten Auslandsstation bei Rapid Wien erlitt der 42-Jährige nach einem Böllerwurf ein Knalltrauma und musste daraufhin seine Spielerkarriere beenden.

"Ich habe mir in den letzten Tagen ein genaues Bild von diesem Verein und der Mannschaft machen können und bin sehr angetan", äußerte sich Koch kurz nach seiner Vertragsunterschrift, die ihn für ein Jahr an den Drittliga-Neuling bindet. "Natürlich möchte ich die Plattform 3. Liga mit der SG nutzen und insbesondere die Torhüter mit meiner Erfahrung unterstützen und weiterentwickeln. Für mich ist diese Aufgabe sehr reizvoll", so der ehemalige Profi-Torhüter, der bereits beim Herforder SC und in Abu Dhabi beim Al Wahda FC als Trainer gearbeitet hat.

Großaspachs Chefcoach Rüdiger Rehm war sofort voll des Lobes über das neueste Mitglied in seinem Trainerstab: "Georg Koch hat sich bei uns sofort super eingebracht und ist nicht nur fachlich, sondern auch menschlich eine Bereicherung für unser gesamtes Team", so Rehm, "es freut mich sehr, dass er sich für uns und vor allem auch unsere Philosophie entschieden hat."

Quelle: Kicker online am 18. Juli 2014


Georg Koch freut sich auf Großaspach

Ex-Profi sieht den Drittligisten als Sprungbrett für Trainerkarriere

(uwe). Ich habe mir in den letzten Tagen ein genaues Bild von diesem Verein und der Mannschaft machen können und bin sehr angetan. Ex-Bundesligatorhüter Georg Koch freut sich über sein Engagement beim Fußball-Drittligisten SG Sonnenhof. Für ein Jahr hat der 42-Jährige in Großaspach unterschrieben und damit die Nachfolge des langjährigen Torwarttrainers Jörg Schlisske (50) angetreten, der vor wenigen Tagen aus beruflichen Gründen aufhörte (wir berichteten). Heute beim Testspiel des Drittligisten bei Verbandsligist VfB Neckarrems (15 Uhr) ist Koch wie schon gestern Abend in Flein mit an Bord bei der SG.

Natürlich möchte ich die Plattform Dritte Liga mit der SG für mich nutzen und insbesondere die Torhüter mit meiner Erfahrung unterstützen und weiterentwickeln. Für mich ist diese Aufgabe sehr reizvoll, begründet der Mann, der in seiner aktiven Zeit bei Fortuna Düsseldorf, Arminia Bielefeld, 1. FC Kaiserslautern, Energie Cottbus und dem MSV Duisburg sowie im Ausland beim PSV Eindhoven, Dinamo Zagreb und Rapid Wien zwischen den Pfosten stand, warum er bei den Schwaben einen Einjahresvertrag unterschrieb. Ein gutes halbes Jahr war Georg Koch ohne Verein, nachdem sein Engagement bei Al Wahda FC Abu Dhabi im Winter geendet hatte.

Mit dem Ex-Profi, der geballte Erfahrung aus 213 Erst- und 165 Zweitligaspielen sowie von Engagments als Trainer, Spieler und Manager beim SC Herford und aus Abu Dhabi mitbringt, ist das Trainerteam der Kicker aus dem Fautenhau wieder komplett. Aspachs Cheftrainer Rüdiger Rehm ist äußerst zufrieden mit der Neuverpflichtung: Georg Koch ist nicht nur fachlich, sondern auch menschlich eine Bereicherung für unser gesamtes Team. Es freut mich sehr, dass er sich für uns und vor allem auch unsere Philosophie entschieden hat.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung 19. Juli 2014