3.L | Mittwoch, 9. Juli 2014 (tai)
SG im Trainingslager

Der 3. Tag im Trainingslager der SG ist regelrecht ins Wasser gefallen. Nach dem es die ganze Nacht durchgeregnet hatte, war der Sportplatz am heutigen Mittwoch gesperrt. Zum Laufen rund um den Walchsee gibt es aber kein schlechtes Wetter und die Jungs durften am Vormittag ran. Am Nachmittag ist Regeneration angesagt, im Wellnessbereich des Hotel Panorama können die müden Beine gepflegt werden.

Müdigkeit, die auch beim gestrigen Testspiel gegen den Champions League-Qualifikanten FC Karabakh aus Aserbeidschan anzumerken war. Brutal effektiv zeigten sich die Profikicker aus dem Osten und besiegten unsere Rot-Schwarzen mit 6:1 (3:0). Den Ehrentreffer gegen die mit Nationalspieler und Brasilianern gespickte Elf markierte Sahr Senesie. Es war anzumerken, dass die Aserbeidschaner bereits schon voll im Saft stehen, bestreiten sie doch kommende Woche das Qualifikations-Hinspiel in La Valletta (Malta).

Nachdem der SG-Tross am Montagnachmittag in Österreich noch ihre zweite Trainingseinheit des Tages absolvierten, schon vor der Abfahrt wurde im Fautenhau trainiert, ist die Stimmung im Team trotz der Niederlage gut. Das Übrige tat die Nationalmannschaft mit dem Schützenfest dazu.

Nun hofft das Trainergespann auf Wetterbesserung, um wieder auf dem Rasen arbeiten zu können. Zuvor treffen sich die Jungs aber zur Besprechung und Videoanalyse sowie zum zweiten WM-Halbfinale.

Dann rollt am Donnerstag wieder der Ball...