RL | Freitag, 27. Juni 2014
Felice und Sahr verlängern im Fautenhau

Senesie und Vecchione verlängern

Mit Sahr Senesie und Felice Vecchione haben zwei weitere Leistungsträger ihre Verträge um zwei Jahre verlängert.

Die Verantwortlichen der SG Sonnenhof Großaspach arbeiten weiter am Kader für die kommende erste Spielzeit in der 3. Liga. Rund eine Woche nach dem Trainingsauftakt kann nun auch bei den Personalien Sahr Senesie und Felice Vecchione Vollzug gemeldet werden.

Die beiden Leistungsträger haben jeweils um zwei weitere Jahre bis zum 30.06.2016 verlängert. Senesie wechselte zu Beginn der letzten Saison vom Drittligisten Wacker Burghausen in den Fautenhau und erzielte in 23 Regionalligaeinsätzen sieben Treffer und gab dazu noch vier Torvorlagen. Im Rückspiel der Aufstiegsrelegation gegen den VfL Wolfsburg II sorgte der 29-Jährige mit dem siegbringenden 1:0 und dem damit verbundenen Sprung in die 3. Liga für den größten Erfolg der noch jungen Vereinsgeschichte. „Ich fühle mich hier sehr wohl und sehe mich nun als einer der Führungsspieler auch in der Pflicht, die Mannschaft mit meiner Erfahrung weiterhin bestmöglich zu unterstützen und zu führen. Wir wollen uns Stück für Stück weiterentwickeln und von Anfang an alles geben, um unser Ziel Klassenerhalt zu erreichen“, so der Stürmer kurz nach seiner Vertragsverlängerung.

Ähnlich wie Senesie kam auch Vecchione kurz vor Beginn der letzten Spielzeit zur SG und sammelte davor reichlich höherklassige Erfahrung beim VfB Stuttgart II. Der 23-Jährige entwickelte sich in der Mannschaft von Cheftrainer Rüdiger Rehm zu einer wichtigen Kraft und absolvierte in der Saison 2013/2014 insgesamt 19 Einsätze sowie die kompletten 90 Minuten im Rückspiel der Aufstiegsrelegation. „Ich freue mich natürlich darüber, auch weiterhin für die SG aufzulaufen und nun beim Drittliga-Debüt des Vereins dabei zu sein. Mit meinen Leistungen möchte ich auch in der neuen Saison dazu beitragen, dass wir diese große Herausforderung erfolgreich meistern“, erklärt der Deutsch-Italiener.

Für Sportdirektor Joannis Koukoutrigas sind die Vertragsverlängerungen ein sehr positives Zeichen: „Mit Sahr Senesie und Felice Vecchione bleiben uns zwei wichtige Stammspieler erhalten, die zudem
über eine Menge Drittliga-Erfahrung verfügen. Wir freuen uns, dass beide unser Vereinskonzept weiter mittragen und den eingeschlagen Weg gemeinsam mit uns fortsetzen.“

Beim ersten Testspiel startete das Team mit einem lockeren 8:0-Sieg über eine Auswahl der Vereine VfR Birkmannsweiler, SSV Steinach-Reichenbach und SV Breuningsweiler. Allerdings musste Co-Trainer Mike Krannich, der den in Hennef beim Fußballlehrer-Lehrgang weilenden Cheftrainer Rehm vertrat, mit Manuel Fischer und Tobias Rühle zwei verletzte Spieler verkraften. Fischer fällt nun voraussichtlich zwei bis drei Wochen aus, denn der Stürmer hat sich einen Kapselriss am rechten Sprunggelenk zugezogen. Dagegen wurde bei Rühle lediglich eine Verhärtung im hinteren linken Oberschenkel festgestellt. Bei Christopher Gäng, der sich in der Vormittagseinheit am Donnerstag das Knie verdrehte, wird eine weitere Untersuchung Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

Am Samstag erwartet die SG auf dem Gelände des TSV Bad Rietenau die Arminia aus Ludwigshafen zum nächsten Test. Spielbeginn ist um 15 Uhr.