U23 | Montag, 31. Mrz 2014 (BKZ)
SGII mit bitterer Niederlage in Wangen

Verbandsliga 21. SpT
FC Wangen - SG Sonnenhof Großaspach II   2:1 (1:0)

Starke zweite Halbzeit reicht nicht aus

SG Sonnenhof Großaspach II zieht in der Fußball-Verbandsliga beim FC Wangen mit 1:2 den Kürzeren

Eine bittere Niederlage musste die SG Sonnenhof Großaspach II in der Fußball-Verbandsliga hinnehmen. Nach einem Gegentreffer in der Nachspielzeit verlor das Team von Trainer Norbert Gundelsweiler beim FC Wangen mit 1:2.

(nog). In der ersten Halbzeit gab es jeweils drei Chancen und jeweils drei gute Paraden der beiden Torhüter. Dass die SG II trotzdem mit 0:1 in Rückstand lag, war einem Sonntagsschuss von Okan Houssein zu verdanken. Er hämmerte aus halbrechter Position und 20 Metern Entfernung unhaltbar für SG-Keeper Kevin Kuschewitz den Ball in den Torwinkel.

Nach der Pause zeigte die SG II ihre beste Saisonleistung. Wangen konnte sich bei seinem Torwart und beim Unvermögen der Gäste bedanken, dass es kein deutlicher Sieg für Großaspach wurde. Die erste Großchance im zweiten Durchgang hatte Wangen in der 46. Minute, als Kuschewitz eine Glanzparade zeigte. Ab diesem Zeitpunkt war es dann ein Sturmlauf der SG. Der Ball lief teilweise gut durch die eigenen Reihen. Zudem wurden die Zweikämpfe gewonnen. Luca Jungbluth war es vorbehalten, in der 53. Minute mit einem feinen Schlenzer zum 1:1 auszugleichen. In der Folgezeit rettete nach Schüssen von Timo Marx und Marius Güra jeweils ein Wangener Spieler auf der Torlinie für den bereits geschlagenen FC-Keeper. Daniel Lang traf in der 62. Minute nach einer Direktabnahme nach einem Eckball nur den Innenpfosten, von dort aus sprang der Ball zurück ins Feld. Weitere gute Chancen wurden von den Gästen nicht sauber zu Ende gespielt oder aber leichtfertig vergeben.

In der 89. Minute gab es eine umstrittene Entscheidung des Schiedsrichters, der Dennis Grab nach einem Foul mit Gelb-Rot vom Platz schickte. Zum Ärger der Großaspacher ließ der Referee auch noch fünf Minuten nachspielen. So kam es, wie es oft der Fall ist. Wer den Sack nicht zumacht, wird bestraft. In der 94. Minute prallte ein Distanzschuss aus halblinker Position an den Fuß von Alexandros Nikolaidis. Von dort rollte die Kugel unhaltbar über die Torlinie.

SG-Coach Gundelsweiler resümierte: Keinen Vorwurf an meine Mannschaft, dies war von der Einstellung, vom Auftreten und vom fußballerischen Potenzial ein sehr sehr guter Auftritt, der unfassbar abgestraft wurde. Wenn du auf Platz drei oder vier stehst, dann gewinnst du dieses Spiel, im Abstiegskampf stehst du mit leeren Händen da. Gundelsweilers Erkenntnis: Traurig aber wahr ob gerecht oder ungerecht ist letztendlich egal, was zählt, sind die Punkte.

Statistik:

Wangen: Doubek Huonker, Wellmann, Saric, Rädler (70. Perlas) Huber (87. Guci), Metzen, Nikolaidis, Jann Houssein Vila Boa.
Großaspach II: Kuschewitz Gallert (64. Natsis), Grab, Marx, Kühnle Güra, Schwintjes, Jungbluth, Baez Ayala (59: Armbruster) Dogan, Lang.
Tore: 1:0 (34.) Houssein, 1:1 (53.) Jungbluth, 2:1 (90. + 4) Nikolaidis. Grab (89./Großaspach II).
Schiedsrichter: Wetzel (Bad Saulgau).
Zuschauer: 250.