RL | Dienstag, 8. April 2014 (BKZ)
Bitburger wfv-Pokal-Halbfinale

Bitburger-wfv-Pokal, Halbfinale
SG Sonnenhof Großaspach - Stuttgarter Kickers

Pokalduell zweier Erzrivalen

Regionalliga-Spitzenreiter Großaspach erwartet im Halbfinale morgen den Drittligisten Stuttgarter Kickers

Fast 2000 Karten sind schon weg. Mit wenigstens 3000 Zuschauern wird gerechnet. Die Kulisse fürs WFV-Pokal-Halbfinale morgen ab 19 Uhr im Fautenhau passt. Kein Wunder, ist das Duell zwischen Regionalliga-Spitzenreiter SG Sonnenhof und dem Drittligisten Stuttgarter Kickers doch ein echter Knüller.

(uwe/pm). Mehrfach standen sich die Fußballer aus dem kleinen Aspach und die Kicker aus der Landeshauptstadt in den vergangenen Jahren gegenüber. Zumindest im WFV-Pokal gabs in den letzten drei Vergleichen immer nur einen Sieger: Die SG Sonnenhof. Nun hofft der Außenseiter, auch im vierten Pokalduell in Folge eine Überraschung zu schaffen.

Eine starke Punkterunde und ein Heimsieg im vergangenen Saisonspiel: Die Elf aus dem Fautenhau und die von Degerlochs Höhen haben derzeit einige Gemeinsamkeiten, die auch Aspachs Cheftrainer Rüdiger Rehm bewusst sind. Obwohl die SG aktueller Tabellenführer der Regionalliga Südwest ist, lässt der 35-Jährige jedoch keinen Zweifel an der Rolle seiner Teams aufkommen: Wir spielen gegen den Siebten einer bärenstarken Dritten Liga, daher sind die Kickers auch der klare Favorit.

An dieser Tatsache ändert auch der Fakt nichts, dass für den Ex-Bundesligisten im Fautenhau in jüngerer Vergangenheit gleich dreimal Endstation im WFV-Pokal war. Seit Cheftrainer Horst Steffen, der zuvor Borussia Mönchengladbachs U19 trainierte, das Sagen hat, glänzen die Blauen. Lohn sind 46 Punkte aus 33 Spielen, eine längstens gebannte Abstiegsgefahr und Rang sieben, mit Aussicht noch auf Platz vier zu klettern.

Rehm kennt diese beachtlichen Fakten, verspricht aber: Wir werden alles geben und versuchen, es den Kickers so schwer wie möglich zu machen. Wir dürfen ihnen keinen Raum in unserer Hälfte geben und müssen bei Ballgewinn unsere Chance suchen. Auch die schwierige Personallage Aspachs bringt den Trainer nicht aus der Ruhe. Schließlich fehlen Robin Schuster, Manuel Fischer, Sahr Senesie, Marius Jurczyk schon länger, ohne dass die SG vom Erfolgskurs abkam. Auch die Ausfälle von Kapitän Daniel Hägele und Sebastian Gleißner sowie Außenverteidiger Moritz Kuhn wurden gegen Kassel weggesteckt. Wobei Letztgenannter wie Tobias Rühle trotz muskulärer Probleme noch hofft, morgen mitspielen zu können.

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas hadert dennoch nicht: Jeder Spieler unseres Kaders genießt unser volles Vertrauen und hat es verdient vor einer tollen Pokalkulisse zu spielen. Gut möglich, dass Akteure aus der Verbandsligaelf zum Einsatz kommen, immerhin darf im Pokal fünfmal gewechselt werden. Heißester Kandidat: Routinier Dennis Grab, der bereits gegen Hessen Kassel in der Endphase noch einmal ranmusste.

Ein Sieg im morgigen Halbfinale könnte bereits ausreichen, um nächste Saison im lukrativen DFB-Pokal zu spielen. Voraussetzung dafür ist ein Sieg des FC Heidenheim heute beim SSV Ulm im zweiten Halbfinalspiel. Denn der FCH hat fünf Spieltage vor Schluss der Dritten Liga als souveräner Spitzenreiter nicht nur neun Punkte Vorsprung auf das Drittplatzierte Darmstadt 98, sondern uneinholbare 24 Zähler auf den Fünftplatzierten VfL Osnabrück. Und die ersten vier der Dritten Liga sind automatisch für den DFB-Pokal qualifiziert. Dem Tabellensiebten Stuttgarter Kickers fehlen derzeit übrigens nur noch drei Punkte auf den Vierten SV Wehen.

Für den Pokalknaller gibts noch Karten (Tageskassen ab 17.30 Uhr) für fast alle Bereiche. Zudem fahren in Zusammenarbeit mit dem OVR ab 17.12 Uhr kostenlose Shuttle-Busse vom Bahnhof in Backnang zur Comtech-Arena und nach Spielende auch wieder zurück.

Trifft morgen auf den Verein, für den er viele Jahre am Ball war: Michele Rizzi.Foto: A. Becher

Trifft morgen auf den Verein, für den er viele Jahre am Ball war: Michele Rizzi.Foto: A. Becher

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 8. April 2014

Tickets zum Bitburger wfv-Pokal-HalbfinalE am Mittwoch, 9. April um 19 Uhr

Business-Ticket
Vollzahler: 69,00 €

Haupttribüne P/Q/R !AUSVERKAUFT!
Vollzahler: 25,00 € 

Gegentribüne G/H/I
Vollzahler: 20,00 €
Ermäßigt: 15,00 €
Kinder 7-14 Jahre: 10,00 €

Stehplatz Heim & Gast
Vollzahler: 10,00 €
Ermäßigt: 7,00 €
Kinder 7-14 Jahre: 5,00 €

*gegen Vorlage des Ausweises sind Schüler, Rentner, Studenten, Zivil- und Wehrdienstleistende sowie Schwerbehinderte ab einem Grad der Behinderung von 50 % ermäßigt. Mitglieder erhalten bei Pokalspielen keine Ermäßigungen.

Tickets unter ticket@sg94.de erhältlich.

Informationen für unsere Gästefans

Gästekarten (Sitzplatz Block J, K, L sowie Stehplatz Block O) werden ausschließlich an Kasse 4 (Gästekasse) verkauft. Stadion- und Kassenöffnung ist 90 Minuten vor Spielbeginn.

Für unsere Gästefans stehen folgende Shuttlebusse zur Verfügung. Hinweise für die Anfahrt mit dem PKW sind ebenfalls enthalten.