SG1 | Montag, 27. Januar 2014 (Ippoliti/BKZ)
Die Koffer sind gepackt

Über die Türkei in die Aufstiegsrelegation?

Regionalliga-Spitzenreiter Aspach schwitzt im Trainingslager eine Woche lang, um nach der Winterpause Rang eins zu verteidigen

34 Personen groß ist der Tross, mit dem Regionalliga-Spitzenreiter SG Sonnenhof vom Stuttgarter Flughafen aus heute in die Türkei entschwindet. Im einwöchigen Trainingslager in Belek bereiten Chef Rüdiger Rehm und sein Trainerstab die Aspacher Fußballer auf Teil zwei des Titel- und Aufstiegskampfs vor.

Als Tabellenführer verabschiedete sich die Elf aus dem Fautenhau in die Winterpause. Diese Position gilts in den restlichen 15 Saisonspielen zu verteidigen. Auch deshalb geht der Verein einen Schritt, der für die sparsamen Schwaben aus Aspach eher ungewöhnlich ist: Eine Woche lang lassen Rehm und Kollegen die Spieler in der Türkei schwitzen. Seit ich da bin und das sind nun auch schon sechs Jahre waren wir noch nie in einem so weit entfernten Trainingslager, weiß Rehm die angenehmen Bedingungen und Temperaturen in Belek zu schätzen.

Daran ändert auch der Fakt nichts, dass der Winter hierzulande weitgehend ausgeblieben ist. Im Limak Arcadia Resort stehen den 20 SG-Feldspielern und 3 Torhütern im Gegensatz zum heimischen Fautenhau nicht nur ein Kunstrasen sondern mehrere Plätze mit feinstem Naturrasen zur Verfügung. Zudem haben wir bis auf Martin Cimander, der aus beruflichen Gründen nicht mit kann, eine Woche lang das komplette Team zusammen und können konzentriert trainieren, freut sich Rehm über den geregelten Ablauf. Schließlich sind er und seine Spieler bei den Übungseinheiten weder von der Schule, noch vom Studium oder der Arbeit abgelenkt: Das brachte uns bisher immer einen großen Schritt weiter.

Selbstverständlich wird in der Türkei nicht nur trainiert. Die SG hat in den sieben Tagen gleich zwei Testspiele eingeplant. Am Freitag gegen die U23 des Schweizer Erstligisten FC St. Gallen. Für Montag wird direkt vor Ort nach einem Gegner gesucht. Unabhängig davon wers wird, steht schon fest, dass die angeschlagenen Nico Jüllich, Denis Berger und Robin Schuster weiterhin fehlen. Während Jüllich und Berger in den nächsten Tagen wenigstens wieder vom Lauftraining zu ersten Übungseinheiten mit der Mannschaft umsteigen wollen, hofft Schuster, dass er neben Aqua-Jogging erste Einheiten an Land bewältigen kann.

Zeigt seinem Team ab heute eine Woche lang in der Türkei den Weg auf, der in die Aufstiegsrelegation führt: Trainer Rüdiger Rehm.Foto: A. Becher

Zeigt seinem Team ab heute eine Woche lang in der Türkei den Weg auf, der in die Aufstiegsrelegation führt: Trainer Rüdiger Rehm. (Foto: A. Becher)

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 28.01.2014


SG-Tross reist zum Trainingslager in die Türkei

Testspiel am Freitag gegen St. Gallen

Im türkischen Belek wird sich die SG Sonnenhof Großaspach vom 28.01. bis zum 04.02.2014 auf die anstehende Rückrunde in der Regionalliga Südwest vorbereiten und die Grundlagen für die kommenden Pflichtspiele legen.

Mit an Board sind neben gut 220 kg an Equipment ein insgesamt 34-köpfiges Team, darunter 20 Feld- und drei Torspieler. Das Limak Arcadia Resort [Homepage] an der türkischen Riviera bietet den Fußballern um Cheftrainer Rüdiger Rehm mit einem Rasenplatz direkt am Hotel und einem angeschlossenen Sportkomplex mit insgesamt sieben Rasenplätzen optimale Trainingsbedingungen.

Nachdem bereits am 13. Januar die Vorbereitung begann und seitdem vor allem konditionelle Einheiten auf dem Programm standen, sollen in Belek insbesondere spielerische und taktische Elemente trainiert werden. Zudem gilt es auch, die Mannschaft auf die anstehenden Aufgaben zu fokusieren. „In so einem Trainingslager werden wir auch als Team nach einer langen Pause wieder enger zusammenrücken“, so Kapitän Daniel Hägele.

Neben den Trainingseinheiten steht mit der Begegnung am 31. Januar gegen die U21 des FC St. Gallen auch mindestens ein Freundschaftsspiel auf dem Programm. Ein weiteres soll noch kurzfristig vereinbart werden.

Fertig! Geschäftsstellenleiter Manu Busch mit der letzten Kiste,
die die Betreuer Harry Anders und Zeugwart Andy Jung im Möhle-Bus verstauen..