3.L | Mittwoch, 2. Mai 2018 (Ralph Rolli )
Gemeinsame Aktion war ein voller Erfolg

Von Ralph Rolli:

Die gemeinsame Aktion des Sportkreises Rems-Murr, vom Herzwerk Aspach e.V. sowie der SG Sonnenhof Großaspach wurde ein voller Erfolg. Zuwanderer, Schulen und Vereine wurden zu einem kostenlosen Stadionbesuch mit Verpflegung eingeladen. Rund 1.500 Besucher nahmen die Einladung ein und sorgten für eine tolle Kulisse bei traumhaftem Wetter. Nur das Ergebnis stimmt nicht. Die SG Sonnenhof Großaspach verlor gegen den SV Meppen mit 2:3. 

Sportkreispräsident Erich Hägele sagte vor der Veranstaltung: „Mich freut die hohe Zahl der Teilnehmer. Insgesamt 1 500 Personen sind der Einladung gefolgt. Mein Dank gilt den Mitwirkenden und wir werden es wiederholen.“ Lob gab es auch vom Ausrichter, der SG Sonnenhof Großaspach: Vorstandsmitglied Thomas Deters: „Ich freue mich über die tolle Zuschauerkulisse und die tolle Unterstützung. Wir sind dem Sportkreis Rems-Murr sowie dem Herzwerk sehr dankbar, dass die diese Aktion ermöglicht haben.“ 

Hans R. Zeisl, Vorstandsvorsitzender vom Herzwerk Aspach, der die Verpflegung für die Gäste gesponsert hatte, meinte: „Wir haben sehr gerne mitgemacht, da hier viele unterschiedlichen Gruppen angesprochen wurden, viele Vereine in um Aspach, die Zuwanderer, sowie die Schulen.“ 

Patrick Künzer, Bezirksvorsitzender des Fußballbezirkes Rems-Murr: „Vor allen Dingen den Institutionen (SG, Sportkreis, Herzwerk) sei gedankt, dass die Zuwanderer, Schüler und Vereinen die Möglichkeit gegeben wurde, dabei zu sein das Spiel zu sehen, aber auch eine Verpflegung erhalten zu haben. Eine gute Sache.“ Gislind Gruber-Seibold, Präsidentin vom Turngau lobte, „dass der Sportkreis Integration lebt und nicht nur davon redet.“ 

Deutliche Worte fand Jörg Schaal, Stellvertreter vom Sportkreispräsidenten Hägele: „Endlich bewegt sich der Sportkreis, warum nicht mal Profifußball den Zuwanderern zeigen, vielleicht motiviert dies den einen oder anderen in einen Verein zu gehen. Hier können andere Sportarten davon was lernen.“ 

Schirmherr der Veranstaltung war Landrat Dr. Richard Sigel, der war zwar bei einem anderen Termin, aber seine Frau, Dr. Nina Sigel (Bildmitte), vertrat ihn und war gerne Gast. Sie erklärte: „Ich finde es eine tolle Aktion, aber auch ein Novum für mich: Ich war noch nie im Stadion und freue mich auf das Spiel und die ganze Atmosphäre.“ Reinhold Sczuka, Bürgermeister von Althütte, war ebenfalls Gast, half mit und sagte: „Es ist eine unterstützenswerte Aktion, die ich sehr gerne unterstütze.“ 

Eine der Gruppen der Zuwanderer, die mit insgesamt vier Bussen kamen (gesponsert vom Sportkreis Rems-Murr), war die AG Asyl Kernen. Die zeigten sich begeistert: „Wir haben uns sehr gefreut über diese Aktion, waren auch im Oktober 2015 schon hier, als die SG Sonnenhof so eine ähnliche Aktion durchgeführt hatte.“ Die 1500 geladenen Gäste sahen ein interessantes Spiel, mit insgesamt fünf Toren. 

Dass die SG am Ende knapp mit 2:3 verlor, tat aber der guten Stimmung und der gelungenen Aktion des Sportkreises, der SG sowie dem Herzwerk keinen Abbruch. Die Aktion wird sicherlich mal wiederholt, wie Sportkreispräsident Erich Hägele versprach. 

Vielleicht dann mit einem besseren Ergebnis für die SG.