3.L | Samstag, 24. Mrz 2018 (PM)
Ein Tag zum vergessen – SG verliert gegen Halle mit 0:3

31. Spieltag  |  3. Liga
Samstag, 24. März 2018  |  14:00 Uhr  |  mechatronik Arena

SG Sonnenhof Großaspach - Hallescher FC 0:3 (0:1)

[zum Medienpartner, der Backnanger Kreiszeitung]
[aus der SWR-Mediathek "Sport am Samstag"]

Aufstellung SG Sonnenhof Großaspach: Broll – Schiek, Leist, Gehring, Vitzthum, Baku (46. Sohm), Özdemir (46. Hoffmann), Bösel, Binakaj, Röttger (62. Rödriguez), Fountas
Tore: 0:1 Lindenhahn (26.), 0:2 Bohl (52.), 0:3 Lindenhahn (54.)
Zuschauer: 1.500

Die Analyse

0:3 hieß am Ende der Begegnung zwischen der SG Sonnenhof Großaspach und dem Halleschen FC. Dabei lieferten die Hausherren vermutlich die bisher Saisonleistung ab, fast keiner der Aspacher Spieler erreichte an einem gebrauchten Tag seine Normalform. Die Hildmann-Elf, welche ohne die verletzten Gyau und Sané, den gesperrten Fehr und den angeschlagenen Kapitän Hägele auskommen musste, geriet durch Lindenhahn (27.) in Rückstand, hatte zuvor bei einer Vielzahl an Hallenser Chancen noch Glück und scheiterte selbst durch Baku (18.) am Pfosten. 0:1 lautete der Spielstand zur Pause, die SG wechselte, Sohm und Hoffmann kamen für die zweiten 45 Minuten, Özdemir und Baku mussten runter. Doch auch nach der Pause sahen die Zuschauer in der mechatronik Arena ein ähnliches Bild – die Schwaben kamen nicht in die Zweikämpfe, leisteten sich zu viele Fehler und kassierten das 0:2. Mit einem Strich ins linke Toreck netzte Bohl ein (52.). Lindenhahn machte kurze Zeit später mit seinem zweiten Treffer zum 0:3 aus Aspacher Sicht alles klar und die Heimniederlage war perfekt.

Die Stimme zum Spiel

Cheftrainer Sascha Hildmann: „Wir haben hier schon gute Spiele gemacht und dann verloren. Heute waren wir aber von Anfang an schlecht, haben jegliche Grundtugenden, die man im Fußball benötigt, vermissen lassen und deshalb auch verdient verloren. Ich bin sehr enttäuscht von dieser Leistung und das werden meine Spieler auch sein. Das hatte heute mit Fußball nur wenig zu tun. Wir werden das Spiel ausführlich analysieren, morgen früh trainieren und es nächste Woche hoffentlich besser machen.“

Die nächste Partie

Am kommenden Samstag trifft die SG auf den Chemnitzer FC. Anpfiff der Partie in der community4you Arena ist um 14 Uhr.

Impressionen aus der mechatronik Arena

Fotos: Uwe Ehrlich


In der Halbzeitpause wurde das Halbfinale des Bezirkspokals Rems-Murr ausgelost. Am 30. Mai steigt das Finale in der mechatronik Arena. Beteiligt waren v.l.: SG-Präsident Werner Benignus, Bezirksvorsitzender Patrick Künzer, Bezirksspielleiter Ralph Rolli und "Losfee" Hansi Weiss vom Titelverteidiger TSV Nellmersbach.

Das Halbfinale am 24./25. April:

  • Sieger SV Kaisersbach II/KTSV Hößlinswart - SV Remshalden
  • Sieger SKG Erbstetten - SV Kaisersbach/SG Schorndorf