3.L | Mittwoch, 17. Januar 2018
Samstag gegen Hansa- das ist unser Gast

DER TRAINER:

Als Trainer mit reichlich Drittliga-Erfahrung hat Pavel Dotchev folglicherweise schon einiges miterlebt. Mit dem SC Paderborn einst in die 2. Bundesliga aufgestiegen, kam es nach weiteren Engagements beim FC Rot-Weiß Erfurt und erneut beim SCP schließlich auch zu einem kurzen Intermezzo beim bulgarischen Spitzenclub ZSKA Sofia. Nach den darauffolgenden Stationen SV Sandhausen, SC Preußen Münster und FC Erzgebirge Aue, ist der 52-jährige, ehemalige bulgarische Nationalspieler nun seit Mai 2017 beim Traditionsklub von der Ostsee erfolg- reicher Cheftrainer.

DIE MANNSCHAFT:

Der F.C. Hansa Rostock hat zur aktuellen Saison 2017/2018 einen regelrechten Umbruch vollzogen. Während ehemalige Leistungsträger wie Maximilian Ahlschwerde (jetzt FC Würzburger Kickers), Stephan Andrist (jetzt SV Wehen Wiesbaden) oder Dennis Erdmann (jetzt 1. FC Magdeburg) die Kogge in der Sommerpause verlassen haben, hat sich die Hansa im Gegenzug die Dienste von erfahrenen und zugleich talentierten Spielern wie beispielsweise Marcel Hilßner (SG Dynamo Dresden), Oliver Hüsing (Ferencváros Budapest), Willi Evseev (1. FC Nürnberg) oder gar Ex-Aspacher Pascal Breier (VfB Stuttgart II) gesichert. Letztgenannter wechselte in der aktuellen Winterpause in die Hansestadt und wird am heutigen Samstag an alter Wirkungsstätte auf ehemalige Kollegen treffen.

DIE BISHERIGEN BEGEGNUNGEN:

Seit dem Aufstieg der Aspacher in die dritt- höchste Spielklasse Deutschlands im Jahr 2014 trafen der Dorfklub und der F.C. Hansa ins sieben Partien aufeinander. Zwei Partien gewann die SG, vier weitere Begegnungen endeten Unentschieden und nur einmal musste sich die SG geschlagen geben.