SG1 | Sonntag, 12. Januar 2014 (tai)
Hallenfußballgala: SG siegt in Sindelfingen

Feierhungrig: Die SG bejubelt im Glaspalast den Titel 2014 (Foto: M.Busch)

31. Sindelfinger Hallenfußballgala:

Nach 2011 hat sich unsere Mannschaft wieder in die Siegerliste der Sindelfinger Hallenfußballgala eingetragen. Im Finale führte das Rehm-Team durch Tore von Senesie und Kienast, der Titelverteidiger SSV Reutlingen gelang nur noch der Anschlusstreffer.

SG94 - SSV Reutlingen
2 : 1

Dem nicht genug: Tobias Rühle war vor den gegnerischen Toren der Gefährlichste. Seine insgesamt 13 Tore brachten ihm die Torjägerkanone!

Torhungrig: Tobias Rühle netzte 13 Mal ein (Foto: tai)

Herzlichen Glückwunsch zum großartigen Erfolg!
Ein Auftakt nach Maß in ein hoffentlich tolles SG-Fußballjahr 2014...

Erfolgshungrig: Die SG-Jungs im Sindelfinger Glaspalast (Foto: tai)


Endrunde am Sonntag:
SG steht im Finale!

Nach dem erfolgreichen Auftakt am Samstag blieben unsere Jungs auch in der Endrunden-Qualifikationsgruppe K auf Erfolgskurs und erreichten ohne große Mühe die Endrunde.

  • SG Sonnenhof Großaspach - VfL Herrenberg   3:0
         Tore: Rühle, Jungbluth, Hägele
  • SG Sonnenhof Großaspach - SV Böblingen   3:1
         Tore: Binder, Rühle, Hägele

Fortan geht es im Einfach-KO weiter, nach weiteren Siegen steht die SG im Finale!

  • Achtelfinale:
    SG Sonnenhof Großaspach - TV Darmsheim   4:0
         Tore: 2:0 und 4:0 Rühle, 1:0 Berger, 3:0 Binakaj
  • Viertelfinale:
    SG Sonnenhof Großaspach - SV Stuttgarter Kickers II   4:3
         Tore: 1:0 Renner, 2:2 Rühle, 3:3 Jungbluth, 4:3 Binder
  • Halbfinale:
    SG Sonnenhof Großaspach - SV Seligenporten   1:0
         Tor: 1:0 Berger
  • Finale um 19:35 Uhr:
    SG Sonnenhof Großaspach - SSV Reutlingen

Die SG steht also im Finale, ihr Gegenüber ist der Titelverteidiger SSV Reutlingen. Revanche ist kurz nach Halbacht angesagt, im Vorjahr bezwangen Golinski & Co. unsere Aspacher im Halbfinale.

Ob ein Siegerpokal bereits unter Dach und Fach ist, ist noch nicht bekannt. Tobias Rühle war heute bisher 5 Mal erfolgreich und seine insgesamt 13 Tore schreien aber geradezu nach der Torjägerkanone. Jetzt gegen Reutlingen noch eins (oder zwei) drauflegen um mindestens zwei Siegerpokale mit nach Hause zu bringen. Auf geht´s!

=> zum Endrunde-Spielplan


Hauptrunde am Samstag:
Mit 23 Toren in die Endrunde

Am Sonntag geht es um den Titel

Die 31. Auflage der Hallenfußballgala im Sindelfinger Glaspalast ist wieder eine Mammutveranstaltung. Seit dem 21. Dezember kämpfen zig Vereine um den Einzug in die Hauptrunde, die am Freitag begann. Zum ersten Spiel unserer SG-Kicker am Samstag zeigten sich die Rot-Schwarzen gleich torhungrig. Keine Minute war gespielt, da führte die von Mike Krannich betreute SG mit 1:0. Der Gegner und Namensvetter der SG Stuttgart-West nutze ebenfalls die erste Chance, das 1:1 hielt aber nicht lange. In regelmäßigen Abständen schraubten Aspachs Torschützen Rühle (2), Senesie, Rizzi, Berger und Binder das Endergebnis auf 6:1 hoch. Auch das zweite Duell war einseitig, gegen TürkGücü Tuttlingen gelangen Renner (3), Rühle (2), Jungbluth und Kapitän Hägele die Treffer zum 7:0-Sieg.

War es das Gefühl des sicheren Weiterkommens, das unsere Jungs dann zur ersten und einzigsten Niederlage führte? Gegen den VfB Neckarrems fand die SG nicht die Lücke und der Verbandsligist nutzte die Aspacher Fehler gnadenlos zur schnellen 2:0-Führung aus. Nachdem Senesie auf 1:2 verkürzte keimte wieder Hoffnung auf viele SG-Tore auf, doch Neckarrems behielt die Nerven und die Oberhand, Großaspach musste nach der 2:4-Niederlage im letzten Spiel unbedingt gewinnen um  zumindest als Gruppenzweiter die Finalrunde am Sonntag zu erreichen.

Und das tat sie dann auch. 8:0 hieß es am Ende gegen die Ulmer, als Gruppenzweiter qualifizierte man sich für die Endrunde. Rizzi, Renner, Jungbluth sowie Kienast trafen ebenso einmal ins Tor des VfB Schwarz-Rot Ulm wie die Donaustädter selber. Jagd auf die Torjägerkanone macht derweil Tobias Rühle. Nach seinem Hattrick schraubte er sein Torekonto auf acht Treffer.

Dazu bedarf es aber eines Weiterkommens seines Teams in die KO-Runde. Zuerst muss man sich am Sonntag um 9:30 Uhr gegen den VfL Herrenberg und den SV Böblingen durchsetzen um ab dem Achtelfinale das Unternehmen Turniersieg fortführen zu können.

Spiele am Samstag:

  • SG Stuttgart-West - SG Sonnenhof Großaspach   1:6
  • SG Sonnenhof Großaspach - TürkGücü Tuttlingen   7:0
  • SG Sonnenhof Großaspach - VfB Neckarrems   2:4
  • VfB Schwarz-Rot Ulm - SG Sonnenhof Großaspach   0:8

Weiter geht es am Sonntag mit:

  • 9:30   SG Sonnenhof Großaspach - VfL Herrenberg
  • 11:14   SG Sonnenhof Großaspach - SV Böblingen
  • ab 15:00   Achtelfinale

=> zum Endrunde-Spielplan