3.L | Mittwoch, 12. Juli 2017 (tai)
1:2 gegen Freiburg - Die SG mit erster Testspielniederlage

Am Mittwochnachmittag musste unsere Hildmann-Elf die erste Niederlage in der Vorbereitung hinnehmen. In Auenstein traf der Dorfklub auf die Bundesligareserve des SC Freiburg und lag bereits in der 13. Minute in Rückstand. Allerdings ging das Tor der Gäste auf die eigene Kappe, als Özdemir den Ball zu Keeper Broll zurückschob und diesem das Leder unter den Stollen durchrutschte. Özdemir traf aber auch auf der anderen Seite, nach einem Vitzthum-Freistoß nutzte der Neuzugang alle Freiheiten um zum 1:1-Pausenstand einzuköpfen (38. Minute). Auch die zweite Halbzeit begann mit einem Nackenschlag für die in gelb spielenden Fautenhauer. Kai Gehring spielte in der 52. Minute den Ball, der Unparteiische sah es als Foul und verwarnte den Innenverteidiger zum zweiten Mal. Fast eine halbe Stunde wegen der gelb-roten Karte in Unterzahl, das sollte vom Regionalligsten bestraft werden. Zehn Minuten vor Spielende fuhren die Breisgauer einen Bilderbuchkonter und erzielten das 2:1. Es wäre nicht der Siegtreffer gewesen, hätte in der Schlussminute Placheta seinen Freistoß ein paar Zentimeter tiefer angesetzt. Dennoch jubelten die SG-Kicker, denn Hoffmann köpfte den Latten-Rückpraller hinter die Linie - so sahen es zumindest alle Zuschauer, nur nicht der Linienrichter.

SG Sonnenhof Großaspach: Broll – Gehring, Leist (46. Hoffmann), Özdemir (46. Binakaj) – Schiek (75. Pelivan), Hägele, Bösel (46. Thermann), Vitzthum (68. Aschauer) – Sohm (46. Baku), Röttger (46. Sané), Gyau (46. Placheta).