3.L | Sonntag, 9. Juli 2017 (PM)
Abschluss Trainingslager am Walchsee

Die SG Sonnenhof Großaspach kehrt am heutigen Sonntag vom Trainingslager am Walchsee zurück – sieben intensive Tage mit täglich zwei bis drei Einheiten und einem Testspielsieg gegen den FC Liefering liegen hinter den Aspachern - Sascha Hildmann zieht ein Fazit.

Der Cheftrainer...

...über die Bedingungen vor Ort:

„Die Bedingungen vor Ort sind optimal, die Familie Münsterer und deren Mitarbeiter haben uns klasse versorgt und auch das Wetter hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Bedanken möchte ich mich aber nicht nur beim Hotel Panorama, sondern auch bei meinem Trainerteam, allen unseren Betreuern, Physios, den Ärzten, den Offiziellen – eben allen, die zum Team rund um die Mannschaft gehören und jeden Tag von früh morgens bis spät abends ihr Bestes gegeben haben.“

...die Einheiten, das Testspiel und die Leistungen der Spieler:

„Hinter den Jungs stecken sehr intensive Einheiten, nicht nur die körperliche, sondern auch die Belastung für den Kopf sind in einem Trainingslager extrem. Ich weiß, dass ich viel von der Mannschaft verlange, tagtäglich in zwei bis drei Einheiten höchste Konzentration in Sachen Einsatz und taktischem Verhalten. Aber egal ob Training oder Testspiel – unsere Spieler haben das gut gemeistert und ich bin sehr zufrieden. Diese Leistungen müssen nun Ansporn für die nächsten beiden Wochen bis zum Auftakt gegen den 1. FC Magdeburg sein.“   

...über angeschlagene Spieler:

„Mario Rodriguez hat erste Teileinheiten auf dem Platz absolviert, wichtig ist aber, dass wir weiterhin in Absprache mit der medizinischen Abteilung sehr gezielt und dosiert mit ihm trainieren und nichts überstürzen. Jannes Hoffmann hat komplett individuell trainiert und wurde zusätzlich behandelt, er wird sicherlich noch einige Zeit brauchen. Felice Vecchione hat die Einheiten bis zum Testspiel voll mit der Mannschaft absolviert, musste in der Partie dann mit muskulären Problemen vom Platz. Hier wissen wir nächste Woche mehr. Daniel Hägele hat in der Partie gegen Liefering einen Schlag auf den Fuß bekommen, konnte am nächsten Tag aber schon wieder trainieren. Michael Vitzthum wurde am Freitag nach einem Trainingsunfall am Kopf genäht, aber auch er stand am Samstag schon wieder auf dem Platz. Nico Gutjahr hat in Aspach weiter sein Aufbauprogramm durchgezogen, bei ihm schauen wir nächste Woche, wie er sich fühlt und inwieweit er belastbar ist.“

...die anstehende Trainingswoche:

„Am Montag haben die Spieler einen freien Tag, ab Dienstag geht es in die letzten knapp zwei Wochen bis zum Auftakt in die 3. Liga. Die Grundlagen sind spätestens seit Abschluss des Trainingslagers gelegt, wir werden nun die Einheiten und auch die Testspiele am Mittwoch gegen den  SC Freiburg II und am Samstag gegen 1899 Hoffenheim II weiter für den Feinschliff nutzen. Alle fiebern natürlich schon jetzt der Auftaktpartie entgegen.“