3.L | Donnerstag, 11. Mai 2017 (PM)
Zum letzten Heimspiel ist Aufstiegsaspirant Kiel zu Gast

37. Spieltag  |  3. Liga 2016/17
Samstag, 13. Mai  |  13:30 Uhr  |  mechatronik Arena

SG Sonnenhof Großaspach - Holstein Kiel

[Die BKZ, unser Medienpartner]
[Zum SG-Onlineticketshop]

Aspach, 11. Mai 2017 – Die SG Sonnenhof Großaspach empfängt am kommenden Samstag im letzten Heimspiel der aktuellen Spielzeit Holstein Kiel. Nicht allein deshalb ist die Partie für Fans und Zuschauer besonders, vielmehr kann der Dorfklub mit einem Sieg gegen den derzeit Zweitplatzierten einen vorzeitigen Aufstieg der Kieler verhindern. Zudem wird die SG vor Anpfiff fünf Akteure verabschieden. Bitte beachten: Die Partie beginnt bereits um 13.30 Uhr.

Cheftrainer Oliver Zapel: „Kiel ist qualitativ extrem gut besetzt, befindet sich zudem in einer absoluten Hochphase und die Euphorie in Schleswig-Holstein ist groß. Natürlich ist uns bewusst, was Holstein am Samstag bei uns erreichen kann und wir sind die letzten, welche die bisherigen starken Leistungen der Kieler nicht anerkennen. Schlussendlich spielen wir aber in unserer Arena, es ist es unser letztes Heimspiel dieser Spielzeit und das möchten wir mit einer tollen Leistung vergolden. Grundsätzlich ist es doch toll, dass der Fokus der 3. Liga auf diesem Spiel liegt. Allerdings muss man uns auch zugestehen, dass wir womöglich am Wochenende die Partycrasher sein werden, meine Spieler arbeiten extrem fokussiert im Training und wollen die Punkte unbedingt in Aspach behalten. Es soll ein klasse Heimspielabschluss werden und darauf freuen wir uns.“ 

Die Personalsituation

Weiter ausfallen werden Nico Gutjahr, Felice Vecchione, Lukas Hoffmann und Mario Rodriguez. Dagegen kehrt Lucas Röser nach seiner abgesessenen Rotsperre wieder in den Kader zurück. Jeremias Lorch (Bluterguss in der Kniekehle) und Joseph Gyau (Kniereizung) sind angeschlagen, weshalb hinter dem Einsatz der beiden ein Fragezeichen steht.

Das Hinspiel

Im Hinspiel im Holstein-Stadion konnte die SG einen wichtigen 2:1-Auswärtssieg einfahren. Nicolas Jüllich und der eingewechselte Michael Maria hatten für den Dorfklub getroffen.

Die bisherigen Begegnungen

Bislang trafen die Schwaben und die Nordlichter in fünf Partien der 3. Liga aufeinander. Dabei ging ein Sieg an das Team aus dem Fautenhau, zwei Siege an die Mannschaft aus der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins. Die beiden weiteren Partien endeten jeweils mit einem Unentschieden. Mit einem Sieg im heutigen Heimspiel könnte die SG diese Bilanz ausgleichen und mit den Kielern in dieser Statistik gleichziehen. Die Tabellensituation: Aktuell belegt die Kieler Sportvereinigung Holstein nach zuletzt drei Siegen in Folge mit 55:25 Toren und 61 Punkten den zweiten Tabellenplatz und kann mit einem heutigen Sieg die Sektkorken knallen lassen. Das wollen unsere Jungs unbedingt verhindern. „Nicht, weil wir es den Kielern nicht gönnen, sondern weil die Kieler doch bestimmt lieber zu Hause an der Küste feiern möchten“, schmunzelt SG-Kapitän Daniel Hägele und fügt hinzu: „Spaß beiseite, wir möchten unseren Zuschauern nochmals eine tolle Leistung zeigen und werden alles raushauen.“ Der Dorfklub hat vor der Partie 51 Punkte auf dem Konto und liegt auf Platz acht.

Verabschiedungen

Vor der Partie werden Physiotherapeut Volker Max, Torwarttrainer Michael Gurski und die Spieler „Manni“ Kwadwo, Arnold Lechler sowie Dominik Traub verabschiedet.

Shuttle-Service

Wie gewohnt setzt die SG einen kostenlosen Shuttle-Service vom Backnanger Bahnhof ein.

Die Abfahrtszeiten:

  • ZOB Backnang -> mechatronik Arena
    11.45 Uhr/12.15 Uhr/12.45 Uhr   Abfahrt vom ZOB Backnang
    11.46 Uhr/12.16 Uhr/12.46 Uhr   Abfahrt Etzwiesenbrücke
    11.47 Uhr/12.17 Uhr/12.47 Uhr   Abfahrt Roßbergstaffel
  • mechatronik Arena -> ZOB Backnang
    Rückfahrt um 15.45 Uhr

Die Partie erleben:

Besucht unser [Onlineticketing]. Außerdem haben die Tageskassen ab 12 Uhr geöffnet. Die Partie wird zudem live im NDR übertragen und ist in einer Zusammenfassung für die ARD-Sportschau vorgesehen.