JUG | Mittwoch, 3. Mai 2017 (tai)
Hervorragender 4. Platz der U13 in Wolfsburg

Volkswagen Junior Masters 2017

4. Platz: U13 der SG Sonnenhof Großaspach stößt bis ins Halbfinale bei den Volkswagen Junior Masters 2017 vor

Die D-Junioren der SG Sonnenhof Großaspach haben den Einzug ins Finale beim größten nationalen U13 Nachwuchsfußballturnier der Jungen, die Volkswagen Junior Masters, knapp verpasst. Die Nachwuchskicker aus Großaspach spielten sich in Wolfsburg bis ins Halbfinale vor und verloren dort gegen den späteren Turnierzweiten TuS Koblenz mit 1:2. Mit dem 4. Platz ließen insgesamt 337 gegnerischen Teams hinter sich.

Die U13-Jungen der SG Sonnenhof Großaspach starteten gegen den späteren Turniersieger FC Ingolstadt mit einem 1:0-Sieg in das Turnier. Nach einem Neunmetertor durch Ramiz Kaliki gingen die Großaspacher in Führung und brachten diese über die Spielzeit. Auch im zweiten Spiel gewann der Nachwuchs aus Großaspach mit 1:0 gegen den Delbrücker SC. In einer umkämpften Partie schoss Lewin Hauff nach einer starken Spielkombination den Siegtreffer und sicherte bereits nach dem zweiten Gruppenspiel den Halbfinaleinzug. Das dritte Spiel gegen den Gastgeber VfL Wolfsburg ging klar mit 0:2 verloren und brachte die Großaspacher durch das schlechtere Torverhältnis auf den zweiten Platz hinter dem FCI.

Auf die SG Sonnenhof Großaspach wartete im Halbfinale der Erstplatzierte der Gruppe 2, die TuS aus Koblenz. Nach einer torlosen ersten Halbzeit schoss TuS Koblenz durch ein Kopfballtor den Führungstreffer. Doch der Großaspacher Nachwuchs ließ sich davon nicht verunsichern und glich umgehend durch Leonides Tziros aus. Die SG schien durch den Ausgleich beflügelt und hatte den Führungstreffer auf den Fuß. Die liegengebliebene Großchance wurde mit dem 1:2-Rückstand durch ein Eckballtor der TuS bestraft. Das weitere Drängen auf den erneuten Ausgleichstreffer wurde nicht belohnt und somit scheiterte die SG Sonnenhof Großaspach im Halbfinale am späteren Turnierzweiten TuS Koblenz.

Das zum 18. Mal ausgetragene Volkswagen Junior Masters ist mit 400 teilnehmenden Mannschaften (341 bei den D-Junioren und 59 bei den C-Juniorinnen) der größte nationale Fußball-Nachwuchswettbewerb in diesen Altersklassen. Alle Teams qualifizieren sich zunächst über lokale Vorrunden für die sogenannten Regio-Masters in den sieben Vertriebsregionen des Autobauers. Jeweils die Siegermannschaften der Jungen und Mädchen kämpfen jeweils anschließend beim Deutschlandfinale u.a. in der Volkswagen Arena in Wolfsburg um den nationalen Titel. Als achtes Team und Gastgeber mit dabei: der Nachwuchs des VfL Wolfsburg.

In Welt- und Europameisterschaftsjahren veranstaltet Volkswagen zusätzlich zur nationalen Turnierserie das Junior World Masters. Dieses wird meist im selben Land ausgetragen, wie die offizielle Welt- und Europameisterschaft der Profis und umfasst mehr als 20 Nachwuchsmannschaften von allen Kontinenten.