3.L | Dienstag, 4. April 2017 (PM)
In eigener Sache - Sportdirektor Joannis Koukoutrigas

In eigener Sache:

"Diese Aussage ist für uns in keiner Weise nachvollziehbar und entspricht keinesfalls den Tatsachen. Als Sportdirektor war ich direkt am Spielfeldrand. Unsere ärztliche Abteilung ist - nachdem absehbar war, dass es sich um eine schlimmere Verletzung handelt - auf das Feld geeilt, unser Spieler Jo Gyau hat beispielsweise mitgeholfen, dass die Trage schneller zum Unfallort kommt. Nach der Partie waren unsere Jungs geschockt, bei allen Aussagen stand in erster Linie nicht der Sieg, sondern vielmehr das Wohl des Spielers Bickel im Vordergrund, dem es wohl - Gott sei Dank - wieder gut geht. Danach so etwas von sich zu geben, kann dem Frust über die Niederlage geschuldet sein, ist aber in jedem Fall eine Diffamierung unseres Vereins und unserer Spieler und ist deshalb für uns auch nicht hinnehmbar."

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas über die Aussage von Paderborn-Akteur Sebastian Heidinger gegenüber dem Magazin westline.de, Spieler der SG hätten sich einen Spaß daraus gemacht, dass Christian Bickel auf dem Platz um sein Leben kämpft.