3.L | Donnerstag, 12. Januar 2017 (LV)
Fazit Wintertrainingslager 2017 - „Wir sind als Team weiter zusammengewachsen“

Die SG Sonnenhof Großaspach hat am gestrigen Mittwoch ihr diesjähriges Wintertrainingslager beendet. Vom 08.01. bis zum 11.01. war das Team von Oliver Zapel im Hotel Edelweiss in Berchtesgaden zu Gast.

Cheftrainer Oliver Zapel...

...über ein Winter-Trainingslager in den Bergen und die Bedingungen vor Ort:

„Über Verpflegung, Aktivierungsmöglichkeiten und Versorgung – das Hotel Edelweiss hat absolut das gehalten, was ich zuvor gehört hatte und wir haben uns dort wie erwartet sehr wohl gefühlt. Wir haben uns bewusst und frühzeitig für ein Trainingslager in den Bergen entschieden, weil wir andere Wege gehen möchten. So war es wohl eine glückliche Fügung, dass wir durch Schnee und Kälte in Aspach sowieso nur mit viel Räumaufwand hätten trainieren können. In Berchtesgaden konnten wir uns in einer tief verschneiten Landschaft aufhalten, was für die Umsetzung unserer Planungen optimal war.“

...über die Einheiten vor Ort:

„Es waren für so manchen sicherlich außergewöhnliche Einheiten, die von uns aber bewusst so gewählt wurden. Deshalb mussten sich die Spieler jeden Tag mehrmals auf neue Herausforderungen einstellen und wurden somit nicht nur physisch, sondern auch psychisch bis an die Grenzen gefordert. Wir haben die Tage als Wettbewerb zwischen zwei Teams aufgezogen, die Einzelergebnisse sind dann in das Abschlussergebnis eingegangen. Egal ob beim Langlauf, Schneeschuhwandern, Berglauf oder allen anderen Duellen – alle haben voll mitgezogen, waren am Ende völlig ausgepumpt, bei der nächsten Einheit aber auch schon wieder voll motiviert. Wir haben bewusst ohne Ball, ohne Fußballschuhe trainiert, um so auch nochmals die Sinne zu schärfen. Die Freude auf den Ball wird jetzt bei den Jungs riesig sein.“

...über den Teamspirit:

„Für uns war es auch wichtig zu sehen, wie die Mannschaft auf die Herausforderungen reagiert, mit Stresssituationen umgeht und wie sich verschiedene Spieler im Kreise der Mannschaft verhalten. Ich bin mir sicher, dass wir als Team in diesen Tagen noch weiter zusammengewachsen sind.“

...über die Anwesenheit des Präsidiums in Berchtesgaden:

„Ich fand es wichtig und richtig, dass das gesamte Präsidium vor Ort war, parallel zu unseren Einheiten getagt und geplant hat, sich aber auch in verschiedenen Gruppen und zu verschiedenen vereinsspezifischen Themen mit den Spielern austauschen konnte. Wir sind ein außergewöhnlicher Verein, was auch dieses Trainingslager gezeigt hat – und wollen diesen Spirit als Dorfklub nun auch in die kommenden Wochen mitnehmen.“