3.L | Freitag, 16. Dezember 2016 (tai)
Binder und Ballas verlassen unsere SG

Zwei Verabschiedungen vor der letzten Partie des Jahres

Aspach, 16. Dezember 2016 – Vor der heutigen Partie gegen den FC Rot-Weiß Erfurt verabschiedet die SG Sonnenhof Großaspach zwei Spieler. Robin Binder wird im kommenden Jahr für den SV Eintracht Trier in der Regionalliga Südwest auflaufen. Der 22-Jährige, der bereits für die Jugend der SG am Ball war, wurde in seiner noch jungen aktiven Karriere gleich zweimal durch schwere Verletzungen zurückgeworfen und kam bei den Aspachern zu neun Einsätzen in der Regionalliga Südwest und drei Einsätzen in der 3. Liga. Den Dorfklub verlassen wird auch Panagiotis Ballas. Der 21-jährige Grieche wechselte zu Beginn dieserSpielzeit von Atromitos Athen in den Fautenhau, kam allerdings im Verlauf dieses Halbjahres nur zu zwei Kurzeinsätzen im Verbandspokal, weshalb der Vertrag mit dem Mittelfeldspieler in beiderseitigem Einvernehmen zum Jahresende aufgelöst wird.

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas über Robin Binder: „Robin Binder ist ein Spieler, der uns hier allen sehr am Herzen liegt. Er hat sich nach seinen Verletzungen zweimal wieder zurückgekämpft, wir haben ihm hierfür die nötige Zeit gelassen und deshalb auch den Vertrag im Januar diesen Jahres vorzeitig verlängert. Nun ist es für Robin wichtig, Spielpraxis zu sammeln, weshalb der Schritt von ihm völlig nachvollziehbar ist. Wir wünschen Robin für die Zukunft alles Gute und werden seinen Weg weiterhin ganz genau beobachten.“

Sportdirektor Joannis Koukoutrigas über Panagiotis Ballas: „Sicherlich haben sich sowohl Pana als auch wir uns mehr Einsatzzeiten erhofft. Pana hat hier in Aspach diszipliniert gearbeitet, doch wir sind im Sport und es herrscht große Konkurrenz. Aufgrund der aktuellen Situation haben wir uns deshalb beidseitig entschlossen, den Vertrag zum Jahresende aufzulösen und wünschen Pana alles gute für die Zukunft.“


Die gesamte SG-Familie wünsche euch, Pana und Robin, alles Gute für eure weitere sportliche und private Zukunft!


Dankeschön für eure Einsätze beim Dorfklub!