3.L | Donnerstag, 8. Dezember 2016 (tai)
Letztes Auswärtsspiel im Kalenderjahr bestreitet die SG in Kiel

18. Spieltag  |  3. Liga 2016/17
Samstag, 10. Dezember  |  14:00 Uhr  |  Holstein-Stadion

Holstein Kiel - SG Sonnenhof Großaspach

[Die BKZ, unser Medienpartner]
[Gästeinfos für unsere Kiel-Fahrer]

Die SG Sonnenhof Großaspach trifft am kommenden Samstag auf Holstein Kiel. Anpfiff der Partie im Holstein-Stadion ist um 14 Uhr.

Der Hinrunden-Spielplan der Drittligasaison 2016/2017 neigt sich dem Ende zu, lediglich zwei Partien hat die SG noch zu spielen, ehe man sich nach dem Heimspiel gegen Erfurt und der anschließenden „Christmasparty“ in die wohlverdiente Winterpause verabschiedet. Am Samstag ist der Dorfklub aber zunächst im Norden Deutschlands gefordert und bestreitet in Kiel somit das letzte Auswärtsspiel im laufenden Kalenderjahr. Die Kieler gehören in der aktuellen Spielzeit wieder zum Kreis der Aufstiegsfavoriten und werden dieser Rolle derzeit auch völlig gerecht. Seit sieben Spielen ist der ambitionierte Traditionsclub ungeschlagen und hat vor heimischer Kulisse erst einmal eine Niederlage (0:1 gegen Osnabrück) verkraften müssen. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge belegt die Mannschaft von Trainer Markus Anfang aktuell mit 27 Punkten den vierten Tabellenplatz. Aber auch die Aspacher sind voll im Soll – nach dem entscheidenden Tor durch den ehemaligen Kieler Marlon Krause und die damit verbundenen drei Punkte gegen Wehen Wiesbaden hat die SG derzeit 22 Punkte auf dem Konto und liegt auf Platz 12 der Tabelle. Oliver Zapel ist sich der schweren Aufgabe am Wochenende bewusst, weiß aber auch, dass seine Spieler alles geben werden, um weitere Punkte vor dem Jahreswechsel und für das große Ziel Klassenerhalt zu erspielen. Der Cheftrainer: „Kiel hat sicherlich einen der breitesten und qualitativ stärksten Kader aller Drittligamannschaften. Das haben sie insbesondere bei der Partie in Rostock eindrucksvoll unter Beweis gestellt und stehen nicht umsonst auf dem derzeitigen Tabellenplatz. Daher erwartet uns hoch oben im Norden eine große Herausforderung - auf die wir aber auch allesamt hinfiebern. Die Jungs haben in dieser Woche gut trainiert und wir treten auch deshalb die lange Reise gut vorbereitet an.“ Angesprochen auf die Partie in die Nähe der Heimat sagt Zapel: „Persönlich freue ich mich natürlich auch auf Freunde und viele Bekannte im Stadion, zu meiner Heimat ist es ja sozusagen nur ein Katzensprung.“

Verzichten muss der Cheftrainer beim Gastspiel in Kiel weiterhin auf Timo Röttger (OP nach Schlüsselbeinbruch), Nico Gutjahr (OP nach Knorpelverletzung), Panagiotis Ballas (Aufbautraining) und Felice Vecchione (Probleme mit der Achillessehne).

Die Fahrt an die Ostsee ist eine der zwei weitesten Reisen für die Aspacher in der 3. Liga. Die Mannschaft reist morgen früh vom Hauptbahnhof Stuttgart aus mit dem ICE in den Norden, wird in Kiel das Abschlusstraining absolvieren und tritt nach der Partie die weite Heimreise mit dem Mannschaftsbus an.

Wie gewohnt, berichtet die SG am Samstag auf den Social-Media-Kanälen des Vereins live von der Partie.