3.L | Mittwoch, 30. November 2016 (PM)
Flutlichtspiel gegen Wiesbaden

17. Spieltag  |  3. Liga 2016/17
Freitag, 2. Dezember  |  14:00 Uhr  |  mechatronik arena

SG Sonnenhof Großaspach - SV Wehen Wiesbaden

[Die BKZ, unser Medienpartner]

Aspach, 30. November 2016 – Die SG Sonnenhof Großaspach trifft am kommenden Freitag auf den SV Wehen Wiesbaden. Anpfiff in der heimischen mechatronik Arena ist um 19 Uhr.

Drei Spieltage werden in der 3. Liga im Jahr 2016 noch gespielt, in zwei Heimspielen und einer Auswärtspartie möchte die SG Sonnenhof Großaspach weitere Punkte für das große Ziel Klassenerhalt sammeln. Die erste Möglichkeit hierfür bietet sich bereits am kommenden Freitag, zu Gast ist dann der SV Wehen Wiesbaden. Die Kicker aus der hessischen Landeshauptstadt konnten in der vergangenen Spielzeit den Abstieg in letzter Sekunde verhindern, gehörten aber vor dieser Spielzeit aufgrund des namhaften Kaders für viele Experten einmal mehr zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten. Am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft von Trainer Torsten Fröhling gegen Hansa Rostock nach zuvor drei Niederlagen in Folge einen Punkte erkämpfen und hat genauso wie der Dorfklub derzeit 19 Zähler auf dem Habenkonto. Und auch in der Heim- und Auswärtsstatistik weisen die SG und der SVWW eine identische Bilanz aus. Elf Punkte haben beide Teams jeweils in fremden Stadien erspielt, acht in der heimischen Arena eingefahren. Die SG hat beim Torverhältnis allerdings die Nase vorne und liegt derzeit auf Platz 14, einen Rang vor dem kommenden Gegner.

Angesprochen auf den Favoriten im Duell der Tabellennachbarn, sagt Oliver Zapel: „Unabhängig von der jeweiligen Begegnung sind wir in der 3. Liga als Dorfklub tendenziell der Außenseiter. Dennoch werden wir wieder alle Hebel in Bewegung setzen, um unseren Fans eine gute Partie zu bieten und dieses Spiel erfolgreich zu gestalten. Was die Trainingswoche angeht, befinden wir uns auf einem guten Weg und werden weiter hart arbeiten.“ Der Cheftrainer weiter: „Wiesbaden ist ein ambitionierter Verein und hat zu Beginn der Saison investiert, sie sind auf allen Positionen doppelt gut besetzt. Meiner Meinung nach hat sich die Laufkapazität des Gegners im Vergleich zur vergangenen Spielzeit nach oben entwickelt. Deshalb müssen wir am Freitag einmal mehr als gesamtes Team wieder über viel Engagement, Lauf- und Kampfbereitschaft kommen.“

Verzichten muss Zapel auf Timo Röttger (OP nach Schlüsselbeinbruch), Nico Gutjahr (OP nach Knorpelverletzung), Felice Vecchione (Probleme mit der Achillessehne) und Panagiotis Ballas (Aufbautraining). Kai Gehring hat dagegen seine Gelbsperre abgesessen und kann am Freitag eigesetzt werden. Daniel Hägele kann aufgrund eines Magen-Darm-Infekts nur eingeschränkt trainieren, Stand heute ist der Kapitän aber am Freitag einsatzbereit.

DHBW-Studenten im Einsatz

Im Rahmen der Vorlesung „Kommunikation im Sport“ setzen am morgigen Freitag insgesamt 15 Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ihr erlerntes theoretisches Wissen in die Praxis um. So unterstützen die Studierenden des Studiengangs BWL-Sportmanagement die mediale Berichterstattung der SG Sonnenhof Großaspach vor, während und nach dem Spiel. Darunter fallen nicht nur die bereits bestehende Berichterstattung über Facebook und Twitter, sondern auch eine Radio-Übertragung. Zwei Studenten des Studiengangs werden zusammen mit Timo Röttger, der als Experte im Einsatz ist, live aus der mechatronik Arena für das SG-Fan-Radio kommentieren.

Shuttle-Sevice

Wie gewohnt setzt die SG einen kostenlosen Shuttle-Service von Busbahnhof in Backnang ein. Die Abfahrtszeiten:

  • ZOB Backnang -> mechatronik Arena
    Abfahrt ZOB Backnang 18:15 Uhr
    Abfahrt Etzwiesenbrücke 18.16 Uhr
    Abfahrt Roßbergstaffel 18.17 Uhr
  • mechatronik Arena -> ZOB Backnang
    Abfahrt um 21:15 Uhr