3.L | Donnerstag, 6. Oktober 2016 (PM)
Firmenturnier für einen guten Zweck und Testspiel gegen den 1. FCK

Aspach, 06. Oktober 2016 – Es ist ein Testspiel, aber eines gegen einen ganz besonderen Verein. Am morgigen Freitag gastiert um 19 Uhr der Zweitligist 1. FC Kaiserslautern in der mechatronik Arena. Mit den Pfälzern kommt somit einer der absoluten Traditionsclubs nach Aspach. Oliver Zapel: „Natürlich ist es nur ein Testspiel, aber gegen einen Club mit dieser Historie zu spielen, ist sicherlich für viele Spieler etwas besonderes und auch eine Belohnung für den Einsatz in den vergangenen Wochen. Es werden auch diejenigen Spieler Einsatzzeiten bekommen, die bisher nur wenig oder nicht zum Zuge kamen. Jeder kann hier zeigen, was in ihm steckt und sich bei einem solchen Spiel außerhalb von den Trainingseinheiten für die kommenden Aufgaben anbieten.“ Auf die Zuschauer in der mechatronik Arena wartet aber nicht nur eine interessante Partie, sondern auch das Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Max Dittgen, im letzten Jahr auf der Aspacher Außenbahn zu Hause, trägt mittlerweile das Trikot der Roten Teufel und tritt zum ersten Mal seit seinem Wechsel an alter Wirkungsstätte an. Gleichzeitig trifft „Manni“ Osei Kwadwo auf seine früheren Mitspieler vom FCK.

Gefordert sein wird Oliver Zapel allerdings nicht nur an der Seitenlinie am Abend, sondern bereits als Spieler mittags um 13 Uhr, denn der SG-Cheftrainer wird beim „Wunder von Aspach“ seine Kickstiefel schnüren. Bereits ab 13 Uhr wird auf dem Kunstrasen der Sportanlage im Aspacher Fautenhau gezaubert. Insgesamt 20 Unternehmen aus der Region kämpfen beim von der SG Sonnenhof Großaspach und der BARMER GEK initiierten Firmenturnier um den Turniersieg, spielen aber vor allem für den guten Zweck. Der gesamte Erlös des Turniers wird an den Verein Herzwerk Aspach e.V., der sich für die Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Region einsetzt, gespendet. Ebenfalls spendet die BARMER GEK pro geschossenen Treffer einen Euro an eine weitere gemeinnützige Einrichtung. Die Siegerehrung ist für 18.45 Uhr, direkt vor dem Anpfiff des Testspiels, in der mechatronik Arena vorgesehen.