3.L | Donnerstag, 22. September 2016 (PM)
Samstag gehts schon weiter - Heimspiel gegen Fortuna Köln

9. Spieltag  |  3. Liga 2016/17
Samstag, 24. September  |  14:00 Uhr  |  mechatronik Arena

SG Sonnenhof Großaspach - Fortuna Köln

[Die BKZ, unser Medienpartner]

Aspach, 22. September 2016 – Die SG Sonnenhof Großaspach trifft am Samstag auf den SC Fortuna Köln. Anpfiff in der heimischen mechatronik Arena ist um 14 Uhr.

Die bisherige Bilanz:

Die SG Sonnenhof Großaspach steht nach dem achten Spieltag mit zwölf Punkten auf dem siebten Tabellenplatz, einen Platz und einen Punkt hinter dem kommenden Gegner Fortuna Köln. In den bisherigen vier Begegnungen der beiden Vereine in der 3. Liga stehen für die SG ein Sieg, ein Unentschieden und zwei Niederlagen zu Buche. In den vergangenen drei Partien der laufenden Spielzeit mussten sowohl die SG als auch die Fortuna nach einem Sieg und einem Unentschieden am gestrigen Mittwoch eine Niederlage hinnehmen.

Cheftrainer Oliver Zapel...

...über das vergangene Spiel in Lotte:

„Wir haben uns auf die Partie in Lotte sehr gut vorbereitet, der Gegner hat zu keinem Zeitpunkt des Spiels anders agiert, als wir dies erwartet haben. Mein Team hat die Partie dominiert, in den entscheidenden Situationen aber nicht so konzentriert agiert, wie wir uns das vorgenommen hatten. Daher ist die Niederlage ärgerlich, weil völlig unnötig und ich werde die entsprechenden Situationen auch mit den betroffenen Spielern aufarbeiten. Klar ist aber auch, dass wir wussten, dass es auch ein solches Spiel auf dem Weg zu unserem großen Ziel Klassenerhalt geben wird.“

...über die Verletzung von Pascal Sohm:

„Pascal hat zwar immer noch Kopfschmerzen, aber ihm geht es deutlich besser. Die Ärzte haben eine Gehirnerschütterung diagnostiziert, er musste über Nacht im Krankenhaus in Osnabrück bleiben, konnte dieses aber am heutigen Vormittag wieder verlassen. Wir müssen nach seiner Rückkehr sehen, inwieweit Pascal belastbar ist und vielleicht sogar am Samstag eingesetzt werden kann. Keinesfalls werden wir aber ein Risiko eingehen.“

 ...über den Gegner Fortuna Köln:

„Die Fortuna ist im selben Jahr wie die SG in die 3. Liga aufgestiegen und hat sich bis heute in der Liga gehalten. Beide Mannschaften agieren mit großem Einsatz, haben aber unterschiedliche Spielweisen. Wie auch in den Vorjahren setzt Köln das Augenmerk vor allem auf die Kompaktheit, wir versuchen uns stetig spielerisch weiterzuentwickeln und auch Situationen im Spiel entsprechend zu lösen. Unabhängig von der gestrigen Niederlage gegen Rostock spielen die Kölner bisher eine starke Saison. Ich weiß, dass die Duelle mit der Fortuna bisher immer sehr emotionale Spiele waren und erwarte dies auch am Samstag.“

...über die Vorsätze für das Duell mit dem Club aus der Kölner Südstadt:

„Es gibt immer taktische Varianten in unserem Spiel und wir haben uns intensiv mit der Fortuna beschäftigt. Gerade in den englischen Wochen gilt es aber auch die letzte Trainingseinheit abzuwarten und danach eine Entscheidung spielerbezogen zu fällen. Fest steht, dass wir aufgrund der Sperre von Schiek zwangsläufig umstellen müssen. Unser Ziel sind aber wie immer drei Punkte. Wir wollen die mechatronik Arena wieder zu einer Festung machen und dies auch gegen die Fortuna bestätigen.“

...über die Personalsituation:

„Schiek fällt wie gesagt durch seine Sperre aus, hinter Pascal Sohm steht Stand heute ein großes Fragezeichen. Auch Timo Röttger ist leicht angeschlagen, wird aber wohl auflaufen können. Erfreulich ist, dass heute Alexander Aschauer wieder in das Mannschaftstraining einsteigen wird.“

Hinweis für Besucher und Fans

Wie gewohnt setzt die SG einen kostenlosen Shuttle-Service für Fans ein. Die Abfahrtszeiten sind wie folgt:

  • ZOB Backnang -> mechatronik Arena,
    Abfahrt ZOB Backnang um 13:15 Uhr
    Abfahrt Etzwiesenbrücke 13.16 Uhr
    Abfahrt Roßbergstaffel 13.17 Uhr

  • mechatronik Arena -> ZOB Backnang
    Rückfahrt um 16:15 Uhr