3.L | Donnerstag, 8. September 2016 (tai)
Aspach reist mit Rückenwind nach Bornheim

6. Spieltag  |  3. Liga 2016/17
Samstag, 10. September  |  14:00 Uhr  |  Frankfurter Volksbank Stadion

FSV Frankfurt - SG Sonnenhof Großaspach

[Die BKZ, unser Medienpartner]
[Gästeinfos für unsere Frankfurt-Fahrer]
[Livestream ab 14 Uhr beim Hessischen Rundfunk]

Auswärts in Frankfurt

Aspach, 8. September 2016 – Die SG Sonnenhof Großaspach tritt am kommenden Samstag beim FSV Frankfurt an. Anpfiff im Frankfurter Volksbank Stadion ist um 14 Uhr.

3:0 gewann die SG Sonnenhof Großaspach am vergangenen Wochenende ihre Partie im Verbandspokal bei der SpVgg Gröningen-Satteldorf. Die souveräne Vorstellung der Zapel-Elf beim Landesligisten bedeutete gleichzeitig den Einzug ins Achtelfinale des Wettbewerbs. Ebenfalls mit 3:0 und ebenfalls im Verbandspokal setzte sich am Dienstagabend der FSV Frankfurt beim FC Bayern Alzenau durch. Somit sind sowohl die Hessen als auch die SG im Pokal absolut auf Kurs, dagegen liegen in der Liga derzeit wohl nur die Aspacher im Soll. Während die SG mit acht Punkten und zuletzt zwei Heimsiegen auf dem fünften Tabellenplatz liegt, warten die Hessen noch auf ihren ersten Erfolg in der laufenden Spielzeit. Nach acht Jahren aus der 2. Liga abgestiegen und mit erfahrenen Spielern wie Jovanovic, Stark oder Ornatelli bestückt, wollen die Frankfurter diesen so schnell wie möglich einfahren, um die selbst gesteckten Saisonziele nicht zu gefährden.

Oliver Zapel: „Wir befinden uns immer noch am Anfang einer langen Saison, daher ist die Tabellenkonstellation zweitrangig und Frankfurt ist als ehemaliger Zweitligist sicherlich der Favorit in dieser Partie. Für uns wird es einmal mehr wichtig sein, couragiert aufzutreten, der individuellen Klasse des Gegners als Team entgegenzutreten und die Leistungen aus den vergangenen Wochen zu bestätigen. Der Druck liegt sicherlich beim FSV, wir sind aber wie immer sehr gut vorbereitet und möchten den ersten Auswärtssieg der Saison landen.“

Personell kann der Cheftrainer nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Matthias Stüber fällt weiterhin mit einer Schambeinentzündung aus. Dagegen konnte Torhüter David Yelldell beim Pokalsieg sein Pflichtspieldebüt im Dress der Aspacher feiern, ebenso kam Josip Landeka nach Sperre und Verletzung erstmals wieder zum Einsatz.

Die Partie beim Ex-Zweitligisten ist übrigens nicht das erste Pflichtspielduell. Allerdings denken die Aspacher ungern an die unnötige 1:2-Niederlage in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals am 17. August 2012.

Für alle Fans, die die Reise nach Frankfurt nicht antreten können, bietet die SG wie gewohnt einen Ticker auf dem vereinseigenen Twitterkanal oder unter bkz-online.de an. Gleichzeitig wird die Partie auf den Internetseiten des Hessischen Rundfunks (hr.de) live im Stream übertragen und ist zudem als Zusammenfassung in der ARD Sportschau und den Dritten Programmen zu sehen.

Die, die live dabei sind, finden [HIER] einige Gästeinfos.