3.L | Samstag, 23. Juli 2016 (BKZ/PM)
Starke Leistung beim Test gegen Fürth

Guter Abschluss eines gelungenen Trainingslagers

Von Uwe Flegel - Gut in Form präsentierte sich Fußball-Drittligist SG Sonnenhof Großaspach im letzten Testspiel vor dem Saisonstart kommenden Samstag beim Chemnitzer FC. 2:2 endete das wegen Regenfällen von Freitag auf Samstag verschobene Duell (wir berichteten) gegen den Zweitligisten Spvgg Greuther Fürth. Vor allem vor der Pause zeigten die Schwaben gegen die Franken eine starke Vorstellung. Trainer Oliver Zapel war mit dem Unentschieden zum Abschluss des Trainingslagers in Walchsee dennoch nur zum Teil zufrieden. „Wir haben es einmal mehr nicht geschafft, trotz guter Chancen zu gewinnen“, ärgerte sich der einstige Torjäger der Hamburger Oberliga über zu viele vergebene Möglichkeiten.

Mit allem anderen war der 48-Jährige in der Woche in Tirol dagegen einverstanden: „Das war ein sehr gelungenes Trainingslager. Die Jungs haben die intensiven Einheiten konzentriert und mit hoher Motivation absolviert, zudem eine starke Leistung gegen Fürth gezeigt.“ Zapel urteilte sogar: „Das war eine richtig gute Generalprobe.“ Auch weil es seiner Elf gelungen sei, sich viele Torchancen zu erspielen oder zu erarbeiten und weil die SG ihre Spielabläufe weiter stabilisiert habe. Ebenfalls positiv war, dass Nico Jüllich nach seiner Knieverletzung aus dem VfB-Spiel gegen Fürth in der zweiten Halbzeit wieder am Ball war und damit eine zusätzliche Alternative fürs zentrale Mittelfeld ist. Timo Röttger (Entzündung der Patellasehne) wurde dagegen noch geschont, dürfte aber für den Saisonauftakt in Chemnitz ein Thema sein. Ob das auch für Gastspieler Fabian Miesenböck gilt, ist noch nicht sicher. In den nächsten ein, zwei Tagen soll die Entscheidung fallen, ob der 23-jährige Österreicher von der SG Sonnenhof ein Vertragsangebot erhält.

Aufstellung

SG Sonnenhof Großaspach: Broll – Schiek (60. Miesenböck), Leist (70. Hoffmann), Gehring (70. Ballas), Lorch (60. Vecchione) – Landeka (70. Damaschek), Krause (46. Jüllich), Hägele (85. Stüber), Sohm (60. Binakaj) – Röser (60. Ngankam), Breier (46. Aschauer).
Spvgg Greuther Fürth: Burchert – Heidinger, Gugganig (46. Franke), Caligiuri (46. Rapp), Narey – Gjasula (46. Hofmann), Cabral – Steininger (46. Tripic), Zulj (46. Berisha), Davies (46. Freis) – Azemi (46. Vukusic.
Tore: 1:0 (12.) Gugganig, 1:1 (20.) Landeka (20.), 1:2 (55.) Leist, 2:2 (59.) Berisha.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 25. Juli 2016


Kurzbericht aus Walchsee

Gestern aufgrund des Wetters ins Wasser gefallen, heute erfolgreich nachgeholt: Der letzte Test vor dem Ligaauftakt am kommenden Wochenende endet 2:2-Unentschieden. Dabei zeigte die Mannschaft von Cheftrainer Oliver Zapel insbesondere in Halbzeit Eins eine ganz starke Leistung. Auch im zweiten Durchgang zeigten unsere Jungs nach den intensiven Trainingseinheiten an den Vortagen großen Einsatz, dennoch ging durch die vielen Wechsel auf beiden Seiten logischerweise der Spielfluss etwas verloren.  

Das Team weilt heute noch im Trainingslager in Tirol und kehrt am Sonntag vom Walchsee zurück nach Aspach. Am kommenden Samstag gastiert die SG bei einem der Mitfavoriten um die Aufstiegsplätze der 3. Liga, dem Chemnitzer FC.