3.L | Samstag, 16. Juli 2016 (tai)
Aspach trennt sich von Liverpools U21 mit 1:1

Unser Drittligist testete am Samstag gegen den Premier League-Nachwuchs

Zufrieden zeigte sich am Ende einer harten Trainingswoche SG-Coach Oliver Zapel. Durfte er auch, trotz eines Remis nach intensiven 90 Testspielminuten gegen die U21 des FC Liverpool.

Von Beginn an waren es die Zapel-Schützlinge, die in Feuchtwangen die Spielrichtung vorgaben - mit durchschlagendem Erfolg: Schiek auf Hägele, ein Pass in die Schnittstelle und SG-Neuzugang Krause stand frei vor Englands Schlussmann George. Anstelle aber sein erstes SG-Tor zu markieren, sah er den besser postierten Gastspieler Fabian Miesenböck, der zur Führung nach 100 Sekunden einschob. Der Torschütze selber hätte in der 7. Minute auch gleich das 2:0 nachlegen können, bekam aber bei einer Sohm-Hereingabe nicht genügend Druck hinter den Ball (7.) und auch Breier zielte keine Zeigerumdrehung später zu ungenau. Das Leder rollte durch die Aspacher Reihen, etliche einstudierte Automatismen griffen, führten lediglich nicht zu einem deutlicheren Zwischenergebnis. Erst als Innenverteidiger Leist ein Missgeschick passierte, kamen die ‚Reds’ zu ihrer ersten und einzigsten Chance in Halbzeit Eins, doch SG-Schlussmann Broll blieb im Duell gegen Liverpools Dunn Sieger (19.). Im Gegenzug verzog Röser um Zentimeter am langen Pfosten und köpfte später noch über den Kasten. In den letzten zehn Spielminuten fand auch Liverpool mehr Zugriff zum Spiel. Es blieb aber, ohne weitere Aufreger vor den Toren, beim 1:0-Pausenstand.

Zum zweiten Durchgang wechselte Aspachs Cheftrainer komplett durch, lediglich Kapitän Hägele blieb auf dem Feld. Und auch die zweite Elf kombinierte gut, nur der finale Pass zur nächsten Torchance fehlte. Die hatte schließlich Ballas auf dem Fuß, im Anschluss an einen Eckball wehrte der Torhüter das Leder zu kurz ab, die Volleyabnahme kratzte Brewitt noch von der Linie (56.). Die mangelnde Chancenverwertung rächte sich in der 64. Minute, als die Engländer das Spiel in die Breite zogen und die Linksflanke nicht verhindert werden konnte. An Freund und Feind vorbei gelang der Ball zum freistehenden Jake Brimmer, der in aller Ruhe das linke Toreck zum überraschenden Ausgleich nutzte. 180 Sekunden später hätte die Partie gar ganz auf dem Kopf stehen können, Gomes konnte aber einen langen Ball nicht verwerten. Die ständige britische Ein- und Auswechslerei im Stile einer Schülermannschaft verhalf letztendes auch nicht zu einem flüssigen Aufbauspiel, das Geschehen spielte sich zunehmend im Mittelfeld ab. Den Schlusspunkt hatte Gehring, der fünf Minuten vor Spielende nach einem Eckball zum Schuss kam, aber wieder rettete mit Philips ein englisches Abwehrbein für den geschlagenen Keeper auf der Linie.

Am Sonntag dürfen sich unsere Jungs auf einen freien Tag freuen, den sie sich redlich verdient haben. Die Regeneration ist auch von Nöten, denn am Montagmorgen macht sich der SG-Tross zum Trainingslager auf. Traditionell geht es ins österreichische Walchsee, wo das Team bei der Familie Münsterer im Hotel Panorama wieder beste Voraussetzungen zu einem erfolgreichen einwöchigen Trainingslager vorfinden werden.

Ein Dankeschön gilt auch den Sportfreunden des TuS Feuchtwangen für die Gastfreundschaft und Ausrichtung des guten Testspiels.

Aufstellung SG Sonnenhof Großaspach:

1. Halbzeit: Broll - Schiek, Leist, Hoffmann, Damaschek - Sohm, Hägele, Krause, Miesenbröck (36. Binakaj) - Röser, Breier. 
2. Halbzeit: Yelldell - Vecchione, Gehring, Stüber, Landeka - Thee, Ballas, Hägele, Binakaj - Aschauer, Ngankam.

Impressionen aus Feuchtwangen

Fotos: tai