3.L | Dienstag, 12. Juli 2016 (BKZ)
SG mit 4:2-Testspielsieg gegen Backnang

Eine Stunde lang hält Backnang mit

Lange tat sich die SG Sonnenhof gestern Abend schwer. Am Ende gewann Aspachs Fußball-Drittligist in Allmersbach im Tal das Testspiel gegen die TSG Backnang mit 4:2. Lob verdiente sich im Prestigeduell aber vor allem der Verbandsligist aus den Etzwiesen. Er hatte zur Pause 2:1 geführt und war erst in den letzten fünf Minuten auf die Verliererstraße geraten.

Von Uwe Flegel - Backnangs neuer Teammanager Andreas Nickel war mit dem Auftritt seiner Elf, die in Abwesenheit des gesundheitlich angeschlagenen Trainers Markus Lang von Co-Trainer Darko Milosevic betreut wurde, durchaus zufrieden. „60 Minuten lang haben wir gut mitgehalten“, lobte der 40-Jährige und war wegen der Bodenhaftung seiner Kicker nicht gerade kreuzunglücklich, dass sich der Favorit doch noch durchgesetzt hatte.

Auf der anderen Seite war das Fazit des Aspachers Trainer Oliver Zapel da schon deutlich durchwachsener. Klar: Einem Vorbereitungsspiel sollte nie eine zu große Bedeutung beigemessen werden. Doch auf der anderen Seite stand auch eine eher arg mäßige erste Halbzeit seiner Mannschaft. „Die fehlende Bindung beider Testspieler“, führte der 48-Jährige Coach zu Recht an. Zur Pause war deshalb für Ex-Kickers-Mann Ladhji Badiane sowie den Österreicher Stefan Rakowitz bereits wieder Schluss.

Offene Fragen hinterließen bei Aspach in den ersten 45 Minuten aber auch andere Akteure. Denn nachdem Pascal Breier die SG nach 17 Minuten per 21-Meter-Flachschuss in Führung gebracht hatte, ging beim Drittligisten danach fast nichts mehr. Die Kopfballtore von Keven Schlotterbeck (20.) und Marcel Zimmermann (25.) jeweils auf Vorarbeit von Oguzhan Biyik brachten die TSG mit 2:1 in Führung. Aspachs frisch verpflichteter Schlussmann David Yelldell wirkte nach den Treffern seines einstigen Jugendvereins ordentlich bedient und Aspach war völlig aus dem Tritt gekommen. Erst ein Lattentreffer von Kapitän Daniel Hägele war wieder mal ein Zeichen der SG. Da war die erste Hälfte aber fast schon rum. Die harte Trainingseinheit am Vormittag hatte offenbar Spuren bei der Fautenhau-Elf hinterlassen. Der hoch motivierte Verbandsligist war keinen Deut schlechter als der drei Klassen höher kickende Rivale aus der Nachbarschaft.

In der zweiten Halbzeit war es erneut Backnang, das mit einem 24-Meter-Schuss von Mario Marinic für den ersten Aufreger sorgte. Dann übernahm die Zapel-Elf nach und nach das Kommando. Das 2:2 nach einem Kopfball von Pascal Sohm und vorheriger guter Flanke von Sebastian Schiek (58.) war verdient. Die SG gab nun Gas, scheiterte aber am gut reagierenden TSG-Schlussmann Mario Frey (Lucas Röser, 61.) und an der Latte (Julian Leist, 62.). Brenzlig war’s im Backnanger auch danach ab und zu. Ein Tor fiel aber erst fünf Minuten vor dem Ende wieder, als Schiek nach einer Flanke von Ex-TSG-Jugendspieler Shqiprim Binakaj zum 3:2 einköpfte. Alles vollends klar war nur 60 Sekunden später, nachdem Roussel Ngankam einen Konter zum 4:2 vollendete. Zwei Treffer, die kräftig mithalfen, dass sich Oliver Zapels Laune doch noch besserte. Er sah den SG-Sieg bei aller Kritik als Lohn für den Aufwand, „den wir in der zweiten Halbzeit betrieben haben und betreiben mussten.“

Foto oben: Gestern das erste Mal als offizieller SG-Spieler für Großaspach am Ball: Torwart David Yelldell, der am Nachmittag beim Drittligisten einen Zweijahresvertrag unterschrieben hatte. (Foto: A. Becher)

TSG Backnang: Frey – Jungbluth (66. Ruber), Fichter, Schlotterbeck (78. Maglica), Schmid (78. Cetinkaya) – Walter (46. Baez-Ayala), Biyik (68. Kubitzsch), Gleißner (64. Geldner), Sessa (46. Coutroumpas) – Marinic, Zimmermann (66. Traub).
SG Sonnenhof Großaspach: Yelldell (46. Broll) – Schiek, Leist, Hoffmann (46. Gehring), Landeka (66. Damaschek) – Rakowitz (46. Sohm), Hägele, Krause (46. Lorch), Badiane (46. Binakaj) – Aschauer (46. Röser), Breier (46. Ngankam).
Tore: 0:1 (17.) Breier, 1:1 (20.) Schlotterbeck, 2:1 (25.) Zimmermann, 2:2 (58.) Sohm, 2:3 (85.) Schiek, 2:4 (86.) Ngankam.
Schiedsrichter: Lämmle (Rommelshausen).
Zuschauer: 300.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 13. Juli 2016

Impressionen aus Allmersbach i.T.

Fotos: tai


Kurzbericht nach dem Spiel

(tai) In den Schlussminuten belohnten sich die SG-Kicker am Dienstagabend im Testspiel gegen die TSG Backnang. Mit einer nahezu hundertprozentigen Torchancenverwertung ging überraschend der Verbandsligist mit einer 2:1-Führung in die Pause, Schlotterbeck (19. Minute) und Zimmermann (25.) trafen für die Gastgeber mit sehenswerten Kopfbällen. Die spielbestimmenden Großaspacher gingen durch Pascal Breier in der 17. Minute in Führung, ein satter Flachschuss aus der Distanz á la EM-Finale. Auch der wuchtige 25-Meter-Knaller von Kapitän Hägele an den Querbalken ließ die Zuschauer auf dem Sportplatz in Allmersbach i.T. raunen.

Nach dem Seitenwechsel wurde nur noch auf das Backnanger Gehäuse gespielt. Für den fälligen Ausgleich sorgte Pascal Sohm, der Schieks präzise Flanke auf den zweiten Pfosten einnickte (58.). Der Vorlagengeber zum zwischenzeitlichen Ausgleich war dann auch der Torschütze zur Aspacher Führung: Außenverteidiger Schiek markierte mit seinem 3:2 fünf Minuten vor Spielende das vierte Kopfballtor in der Partie. Das es mit dem Fuß auch geht zeigt Roussel Ngankam, Sekunden nach Wiederanpfiff eroberte erst Röser das Leder und bediente seinen Sturmkollegen, der den 4:2-Endstand herstellte (86.).

Ein herzliches Dankeschön gilt auch dem gastgebenden SV Allmersbach für die reibungslose Ausrichtung dieses Testspiels.