3.L | Donnerstag, 5. Mai 2016
Mit Einsatz und Leidenschaft zu drei Punkten

Aspach, 05. Mai 2016 – Zum Heimspielfinale trifft die SG Sonnenhof Großaspach am kommenden Samstag auf den SV Wehen Wiesbaden. Anpfiff in der heimischen mechatronik Arena ist bereits um 13.30 Uhr.

„Es gab klare Ansprachen, wir haben die Partie aufgearbeitet und damit auch abgehakt. Jetzt zählt nur das Spiel gegen Wiesbaden. Wir wollen uns mit einem Heimsieg von unseren Fans verabschieden“, sagt Cheftrainer Rüdiger Rehm und gibt damit gleichzeitig die Zielsetzung für kommenden Samstag vor. Mit 54 Punkten liegt die SG derzeit auf dem fünften Tabellenplatz – zwei Zähler hinter dem VfL Osnabrück und somit auch zwei Zähler hinter Rang vier, welcher nach dem 38. Spieltag zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt. Eine Ausgangslage von der die Gäste aus Wiesbaden derzeit nur träumen können. Für viele Experten gehörte der Club aus der Landeshauptstadt Hessens vor dieser Spielzeit zu den Aufstiegsanwärtern, blieb aber hinter den eigenen Erwartungen zurück und liegt zwei Spieltage vor Schluss auf Platz 19. Allerdings keinesfalls aussichtslos, denn mit 37 Zählern hat man nur einen Punkt Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. „Wiesbaden hat super Einzelspieler in den eigenen Reihen und dennoch befindet man sich in höchster Abstiegsgefahr. Das zeigt, wie eng es in der Liga zugeht. Für die Gäste zählt nur ein Sieg, entsprechend wird die Mannschaft auch auftreten und alles versuchen. Von meinem Team erwarte ich eine klare Reaktion, großen Einsatz, Laufbereitschaft und den absoluten Siegeswillen – eben die Tugenden, die uns über weite Strecken der Saison ausgezeichnet haben. Wir haben eine erfolgreiche Runde gespielt und werden diese auch erfolgreich abschließen. Wir werden mit sehr viel Leidenschaft in das Spiel gehen und wollen unsere Fans, aber auch uns selbst, belohnen“, sagt Rüdiger Rehm.

Verzichten muss der Cheftrainer bis Rundenende definitiv auf die verletzten Tobias Schröck und Robin Binder. Auch Josip Landeka fällt mit Schulterproblemen weiter aus. Zudem hat sich leider die Diagnose bestätigt, dass sich Daniel Hägele beim Spiel in Magdeburg den Daumen gebrochen hat. Der Kapitän wurde deshalb am gestrigen Mittwoch in Stuttgart operiert. Ein Einsatz des 27-Jährigen am Samstag ist mehr als fraglich.

Unabhängig vom Ausgang der Partie darf sich Rüdiger Rehm über eine tolle Auszeichnung freuen. Der 37-Jährige wurde neben Uwe Neuhaus und Pavel Dotchev unter die besten drei Trainer der Saison gewählt. Stimmberechtigt waren hierbei alle Kapitäne und Trainer der Drittligaclubs. Nun haben die Fans die Wahl – bis kommenden Montag, 12 Uhr, kann unter www.facebook.com/die.dritte.liga/posts/870436786419186 für den SG-Cheftrainer abgestimmt werden. 

Die SG Sonnenhof Großaspach setzt am Samstag wie gewohnt einen Shuttlebus vom ZOB Backnang ein. Die Abfahrtszeiten:ZOB Backnang - mechatronik Arena: 12.45 Uhr mechatronik Arena - ZOB Backnang: 15.30 Uhr