3.L | Dienstag, 1. Mrz 2016 (tai)
Na also, SG feiert in Chemnitz!

28. SpT  |  3. Liga 2015/16
Dienstag, 1. März 2016  |  14.00 Uhr  |  Stadion an der Gellertstraße
Chemnitzer FC - SG Sonnenhof Großaspach   0:2 (0:0)

Tore: 1:0 Gehring (70.Min.), 2:0 Rizzi (75. Min. FE)  
Zuschauer: 5.048

[Die Backnanger Kreiszeitung - unser Medienpartner]

Großer Kampf und Einsatz in Chemnitz - Aspach kehrt in die Erfolgsspur zurück

Die Spiel-Analyse:  

Rüdiger Rehm konnte bei der Auswärtspartie in Chemnitz wieder auf Kai Gehring zurückgreifen. Der Innenverteidiger nahm die Position neben Julian Leist in der Viererkette ein. Daniel Hägele rückte eine Position nach vorne auf die Doppelsechs neben Tobias Schröck. Dittgen und Röttger übernahmen den offensiven Part auf den Außenpositionen, Schiek und Lorch den defensiven Part. Im Sturm sollten Tobias Rühle und Shqiprim Binakaj für Gefahr sorgen.


Kurzzusammenfassung Halbzeit 1:

Auf dem weichen, kurzfristig vom Schnee befreiten Rasen, entwickelte sich ein packender Fight, indem die SG die größte Chance auf den Führungstreffer hatte. Doch Schiek scheiterte mit einem an ihm verschuldeten Foulelfmeter an früheren Aspacher Kunz. Allerdings hatte auch das Team um Trainer Karsten Heine aussichtsreiche Tormöglichkeiten, scheiterte jedoch an der Latte oder Torhüter Gäng.  

Kurzzusammenfassung Halbzeit 2:

Ohne Wechsel starteten die Aspacher auch die 2. Hälfte und nahmen den Kampf im Stadion an der Gellertsraße an. Dennoch hatten die Gastgeber zunächst die beste Möglichkeit auf den Führungstreffer. Lorch legte Türpitz in der 59. Minute im Strafraum der Gäste und Fink lief zum Foulelfmeter an. Er scheiterte aber an Christopher Gäng, der den Ball festhalten konnte. In der 69. Minute erzielte Kai Gehring in Gerd-Müller-Manier das 1:0 für die SG. 5 Minuten später konnte Röttger von Kunz nur mit einer Notbremse im Strafraum gestoppt werden. Die Folge: Rot für Kunz und der zweite Elfmeter in dieser Partie für die Aspacher. Der eingewechselte Rizzi, der für den verletzten Schröck aufs Spielfeld kam, verwandelte sicher zum 2:0. In der letzten Viertelstunde blieb die SG weiterhin konzentriert und brachte den Vorsprung sicher ins Ziel.  

Nach diesem verdienten Auswärtssieg hat die SG nunmehr 44 Punkte auf dem Konto und belegt weiterhin den vierten Tabellenplatz.   

Die Stimme nach dem Spiel

Cheftrainer Rüdiger Rehm: „Das macht ein Team aus. Egal ob von Beginn an oder von der Bank – jeder hat den Kampf angenommen und schlussendlich für den Sieg gesorgt.“   

Das nächste Spiel

Die SG trifft am kommenden Samstag auf den SC Fortuna Köln. Anpfiff in der heimischen mechatronik Arena ist um 14 Uhr.  

Aufstellung

SG Sonnenhof Großaspach: Gäng – Schiek, Gehring, Leist, Lorch (70. Kienast) – Röttger, Schröck (51. Rizzi), Hägele, Dittgen – Rühle, Binakaj (64. Breier)

Impressionen aus Chemnitz

tai