3.L | Samstag, 13. Februar 2016 (BKZ)
Heute ab 14 Uhr - Die SG94 mit Änderungen in der Startelf?

25. SpT  |  3. Liga 2015/16
Samstag, 13. Februar 2016  |  14.00 Uhr  |  mechatronik Arena
SG Sonnenhof Großaspach - 1. FSV Mainz 05

[Die Backnanger Kreiszeitung - unser Medienpartner]

In Aspach tobt der Konkurrenzkampf

Trainer Rüdiger Rehm hat vor dem Heimspiel heute gegen den FSV Mainz 05 II in Sachen Anfangsformation die Qual der Wahl

Rüdiger Rehm ist keiner, bei dem die Qual der Wahl für Schweißausbrüche sorgt. „Konkurrenz schadet der Leistung nicht“, betont der Trainer der Aspacher Drittligafußballer immer wieder. Und deshalb freut er sich, dass der SG-Kader vor dem heutigen Heimspiel (14 Uhr) gegen den Mitaufsteiger vom Sommer 2014 FSV Mainz 05 II rappelvoll ist.

(red). Würde ein Kicker dem Coach der SG Sonnenhof Großaspach eine Stammplatzgarantie abringen wollen, hätte er ein dickes Problem „Es gibt bei uns keine gesetzten Spieler“, verkündet Rehm, „dafür ist die Leistungsdichte zu hoch.“ Selbst für den Kapitän des Tabellendritten gibt es lediglich eine kleine Einschränkung, doch in seinem Fall gilt immerhin: „Wenn Daniel Hägele topfit und in Topform ist, dann ist er aus dieser Mannschaft nicht wegzudenken.“

Rehms Motto: „Wer einen Durchhänger hat, bekommt eine Pause, um die Sinne wieder zu schärfen.“ Zuletzt hatte der 37-Jährige bei Pascal Breier das Gefühl, ihm könnte eine Auszeit guttun. Die dauerte in Erfurt eine Stunde, dann brachte der Coach den Angreifer beim Stand von 0:0 als Joker ins Spiel. Breier traf zweimal, schoss das Überraschungsteam der Liga praktisch im Alleingang zum 2:0-Sieg und Rehm durfte sich für sein goldenes Händchen feiern lassen.

Allerdings lieferte auch Shqiprim Binakaj, der für den späteren Doppel-Torschützen in die Startformation gerückt war, eine starke Leistung ab. Nun steht Rehm heute vor dem Vergleich mit Aspachs Mitaufsteiger im Sommer 2014 erneut vor schweren Entscheidungen. Wenn Breier gegen die U23 des Erstligisten aus der Karnevalshochburg wieder beginnt und Binakaj nicht Leidtragender sein soll, müssen Stürmer Tobias Rühle oder einer der zwei offensiven Außen Max Dittgen sowie der leicht angeschlagene Timo Röttger weichen. Nicht weniger eng ist es in der Innenverteidigung und auf der Doppelsechs, zumal Standard-Spezialist Michele Rizzi seine Gelbsperre abgesessen hat. Damit steht für vier Positionen ein Quintett parat: Julian Leist, Kai Gehring, Daniel Hägele, Michele Rizzi und Tobias Schröck. „Keiner von diesen fünf hat es verdient, draußen zu sitzen“, sagt Rehm, „aber einer sitzt draußen.“ Denn, so sagt er schmunzelnd, „ich glaube nicht, dass uns der Schiri mit zwölf Mann spielen lässt“.

Sicher nicht, und das gewohnte und erfolgreiche 4-4-2 steht für den Coach der aufstiegsgefährdeten Elf aus dem Fautenhau auch nicht zur Debatte. Also wird er vor dem Duell mit dem Tabellenelften wieder einen Spieler enttäuschen müssen und hoffen, dass sich dieser Breier zum Beispiel nimmt. Zumal die Qualen in naher Zukunft eventuell noch größer werden. Denn sobald der lange verletzte Nicolas Jüllich wieder für die vollen 90 Minuten infrage kommt, wird zum Beispiel der Konkurrenzkampf auf der Doppelsechs noch härter. Und: Mit Pascal Sohm und Robin Binder (beide Aufbautraining) sowie Felice Vecchione (leichter Muskelfaserriss im Oberschenkel) gibt es noch drei Kicker, von denen wenigstens zwei hoffen, in naher Zukunft wieder eine Alternative zu sein.

Tolle Aktion der SG für Aspacher Bürger

Unter dem Motto „Aus Aspach. Für die Region! Und das ganze Dorf ist eingeladen!“ erhalten alle Bürger aus der Gemeinde Aspach zur Partie am Samstag gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises kostenlos eine Eintrittskarte an der Tageskasse.

Mit den Shuttlebus in die Arena

Die SG Sonnenhof Großaspach setzt wie gewohnt wieder einen Shuttle vom Busbahnhof in Backnang ein. Die Abfahrtszeiten:

  • 13.25 Uhr    Backnang – mechatronik Arena
  • 16.15 Uhr    mechatronik Arena – Backnang

SG auf bkz-online

Sobald bei Aspachs Heimspiel gegen Mainz etwas Wichtiges passiert, taucht es im Liveticker (www.bkz-online.de) auf. Dort gibt es wieder alle Infos, diesen Service unserer Zeitung sind die Leser schon gewohnt. Tags darauf kommt an derselben Stelle noch ein Video mit den spannendsten Szenen dazu.

Quelle: Backnanger Kreiszeitung am 13. Februar 2016